Hier können Kinder häkeln

Eine Häkel-AG für Kinder – der Förderverein der Grundschule Dilsburg macht's möglich. Seit der Verein im vergangenen Jahr mit einem komplett neuen Vorstand angetreten ist, hat er schon einige Projekte gestartet.

Während die acht Jahre alte Lisa mit ihrer pinkfarbenen Wolle ganz schön flott an dem Probestück häkelt, hat sich die gleichaltrige Camille mit einem Armband in Rot das Ziel ein bisschen kleiner gesteckt. Auch Marie, ebenfalls acht Jahre, kommt mit ihren Maschen gut voran, aus denen einmal ein Schal werden soll.

Die Mädchen sitzen jeden Mittwochnachmittag zusammen, um ihre Häkelkünste zu verbessern. Anleitung erhalten sie dabei von den Frauen aus dem Vorstand des Fördervereins der Grundschule Dilsburg.

Nach der gelungenen Wiederbelebung des Vereins, der zwei Jahre geruht hatte und im vergangenen Jahr mit einem komplett neuen Vorstand angetreten ist, sind schon einige Projekte gestartet worden.

Das Häkelprojekt am Nachmittag ist das jüngste Kind, weitere Ideen, verrät Vorsitzende Simone Bürtin-Kutsch, gehen ihr und ihren Vorstandskolleginnen so schnell nicht aus. "Schon vor dem Start in das aktuelle Schuljahr konnten wir bei den Schulneulingen und deren Eltern Werbung für unseren Verein machen", erzählt sie. Denn die ist, trotz mittlerweile rund 50 Mitgliedern, immer noch dringend erforderlich. "Wir sind stolz, dass wir im letzten Jahr 15 neue Mitglieder begrüßen konnten", erzählt ihre Stellvertreterin Susanne Herrmann. Die neuen Mitglieder kommen nicht zuletzt aus der Eltern-Reihen der Schulanfänger , die sich über eine Fotoaktion zum Schulstart, kostenlose Weckmänner zu Nikolaus und selbstgebackene Waffeln an Fastnacht freuen konnten.

"Wir haben inzwischen sogar schon eine Spende eines Heusweiler Bürgers bekommen, ein Zeichen, dass wir und unsere Arbeit für die Schule wahrgenommen werden", berichtet Geschäftsführerin Prisca Pickard. Sie erzählt auch, wie es zur Häkelaktion an der Schule kam: "Wir saßen bei einer Vorstandssitzung, einige von uns hatten Strickzeug dabei. Da wir aber im Roten Hirsch waren, war der Wirt doch sehr überrascht, wie man im Lokal Handarbeiten machen kann", erzählt sie.

Die Maschen kamen beim Wirt so gut an, dass er fragte, ob die Damen nicht die Bäume am Marktplatz umhäkeln könnten. "Wir haben spontan zugesagt, starteten mit den Kindern eine Häkel-AG. Da wir nur ein paar Wochen Zeit hatten, mussten wir uns ranhalten", erzählt Pickard. Den Kindern habe das Häkeln so viel Spaß gemacht, dass einen festen Platz am Nachmittag gefunden hat. "Nun arbeiten wir an der Idee, generationenübergreifende Nachmittage zu gestalten. Dazu suchen wir ältere Menschen, die mit den Kindern Marmelade kochen, Handarbeiten machen, von alten Zeiten erzählen", sagt die Vorsitzende.

Zum Thema:

HintergrundUnter dem Motto Herbstzauber veranstaltet der Förderverein der Grundschule Heusweiler am Samstag, 7. November, einen kreativ-kulturell-kulinarischen Basar. Egal ob professionell oder als Hobby, alle kreativen Menschen, etwa Kunsthandwerker, Handarbeiter, Zuckerbäcker, Künstler sind als Aussteller hierzu herzlich eingeladen. Der Erlös des Herbstzaubers, erzielt aus den Standgebühren, kommt unter anderem der Gestaltung des Schulhofes zu Gute. Interessenten können sich bis zum 25. September unter www.foerderverein_grundschule_dilsburg@gmx.de anmelden. cim