Surfen auf dem Heusweiler Marktplatz : Cocktails und Sand am Heusweiler Strand

Erstmals konnte man sich beim Heusweiler Strandfest auch auf einem „echten“ Surfbrett versuchen. Am Sonntag startet um 14 Uhr das Bühnenprogramm.

Nach der kurzen Arbeitswoche am Freitagabend zum Relaxen an die Strandbar, anschließend bei Livemusik und Sangria kräftig abfeiern – normalerweise steht diesem Kurzurlaub vom Alltag die doch eher längere Reise ans Meer entgegen. Nicht so in Heusweiler: Hier hatte sich bereits am Freitagnachmittag der Marktplatz in eine Strandoase verwandelt, ein Trip auf dem Surfbrett inklusive.

Zum fünften Mal hatte das Aktionsbündnis Heusweiler zu seinem beliebten Strandfest eingeladen, und die Gäste ließen sich bei warmen Temperaturen und Sonnenscheingarantie nicht lange bitten. Zum Glück hatte Heusweilers Bürgermeister Thomas Redelberger noch einmal auf die Einladung geschaut, wollte eigentlich in den geliebten Westernstiefeln zum Marktplatz kommen. Im Wechsel zum Strandfest, verriet er, gibt es seit einigen Jahren ein Westernfest, das ihm persönlich noch ein bisschen besser gefällt. „Viele Besucher kommen dann verkleidet, was die Atmosphäre für mich, als Fastnachter, noch ein bisschen schöner macht“, erklärte er. Doch auch beim Strandfest gab es am Freitag auch kleidertechnisch Tropenfeeling in Heusweiler – nicht zuletzt dank der jungen Damen der Aktivengarde des Karnevalvereins Kutzhof mit Blumenketten und sogar einem Hula-Röckchen. Die jungen Damen sorgten an ihrem überaus bunten Stand mit Sangria und leckeren Cocktails sowie vielen exotischen Früchten für einen kulinarischen Ausflug in den Süden.

Eher bodenständig bei Bier und Schnaps ließen es die „Saar Borussen 09“ angehen. Insgesamt fünf Vereine, dazu einige kommerziellen Anbieter, sorgten für viel Abwechslung in den Gläsern und auf den Tellern.

Die Vereine, erklärte Gerhard Fisch vom Aktionsbündnis, sind bereits beim Aufbau mit im Boot. Das Grundgerüst der Veranstaltung, die in diesem Jahr zum achten Mal insgesamt vom Aktionsbündnis ausgerichtet wurde, machen gerade mal sechs Männer fest. „Wir haben uns damals gesagt, es muss was in Heusweiler passieren, und wir haben diese Veranstaltung ins Leben gerufen“, erzählte Fisch. „In diesem Jahr hat das Organisationsteam den Surf-Simulator nach Heusweiler geholt, die Idee ist bei allen teilnehmenden Vereinen sehr gut angekommen“, sagte er. Bereits am Freitagabend versuchten die ersten Wagemutigen, sich möglichst lange auf dem Brett zu halten. Der unweigerliche Sturz am Ende führte sie dabei nicht ins Wasser, sondern aufs weiche Luftkissen. Der gehört zum Strandfest ebenso dazu wie die Palmen auf dem Marktplatz.

Drei Tage konnten und können die Heusweiler Bürger, bei Temperaturen bis 30 Grad, zusammen mit dem Aktionsbündnis ausgelassen ihre Beach Party zu feiern, mal mit Musik, mal mit einem Familienprogramm auf der Bühne: Das Bühnenprogramm an diesem Sonntag, 27. Mai, beginnt um 14 Uhr und dauert bis gegen 18 Uhr. Auch kulinarisch kann man es sich noch gut gehen lassen.

Der Surf-Simulator war eine der Attraktionen beim Heusweiler Strandfest, hier landet Dustin Zahler auf dem Luftkissen, das den Fall bremst. Foto: Andreas Engel

Möglich, so Fisch, wird diese Veranstaltung erst durch die Sponsoren, die das Aktionsbündnis beim Organisieren des Festes finanziell unterstützen. „Anfangs wurde die Männer, die sich über das Bündnis zusammengefunden haben, belächelt, doch der Erfolg gab ihnen sehr schnell recht. Dieses Team ist super wichtig für unsere Gemeinde“, sagte Redelberger, der mit nur einem Schlag das Bier auch offiziell zum Laufen brachte.