Viele Straßenarbeiten in Heusweiler: Heusweiler ist derzeit „Bagger-City“

Viele Straßenarbeiten in Heusweiler : Heusweiler ist derzeit „Bagger-City“

Momentan wird in der Gemeinde Heusweiler in vielen Straßen gebaggert. Besonders auf der B 268 zwischen Alt-Heusweiler und Eiweiler gibt es wochentäglich Staus.

Täglich passieren – laut Verkehrszählung – 10 000 bis 17 000 Fahrzeuge die B 268 im Bereich Heusweiler und Eiweiler, und das bedeutet, dass auch die beiden Ortsdurchfahrten entsprechend stark befahren werden. Somit sind Verkehrsbehinderungen programmiert, sobald auf dieser Verkehrsachse Straßen- oder Tiefbauarbeiten anstehen – so etwa zu sehen beim Bau des Regenrückhaltebeckens zwischen Hirtel und Eiweiler vor zwei Monaten, als es an der Baustellenampel zu Rückstaus bis zu einem Kilometer Länge kam. Und seit dem Beginn der Sanierungsarbeiten auf der B 268 in Eiweiler – am 25. September ging es los – bilden sich in den Hauptverkehrszeiten Rückstaus von Eiweiler bis zum Ortseingang von Heusweiler. In Fahrtrichtung Lebach werden Rückstaus bis zur Abzweigung nach Reisbach beobachtet.

Laut Bauherr, dem Landesbetrieb für Straßenbau (LfS), sollen die Arbeiten bis zum 19. Oktober dauern. Die Kosten für die Fahrbahnsanierung belaufen sich auf 232 000 Euro. Die Sanierung sei wegen des hohen Fahrzeugaufkommens und der damit verbundenen starken Abnutzung des Straßenbelags notwendig, so LfS-Sprecher Klaus Kosok.

Zeitgleich führt auch die Erneuerung des Kanals in der Eiweiler Großwaldstraße mit Vollsperrung eines Teilstücks der Fahrbahn und Umleitung des Verkehrs zu weiteren Behinderungen. Hartmut Schnur, Sachbearbeiter für den Bereich Verkehrswesen bei der Gemeinde Heusweiler, erklärt, dass mit den Bauarbeiten die Infrastruktur in der Gemeinde verbessert werde. Er weist zudem auf die geänderte Linienführung der Buslinie 190 in Eiweiler hin: Da die Bushaltestelle Junkersfeld während der Arbeiten entfällt, gibt es in dieser Zeit eine Nothaltestelle im unteren Teil der Jahnstraße.

Neben Eiweiler wird aber auch in Alt-Heusweiler und auf der Autobahn 8 im Bereich Heusweiler gebaut. So ließ der LfS die beiden Bushaltestellen an der Abzweigung von der L 136 nach Bietschied instandsetzen und lässt derzeit den stark abgenutzten Belag der Verbindungsstraße von Heusweiler nach Holz erneuern. Hierfür müssen die einzelnen Streckenabschnitte komplett gesperrt werden (wir berichteten). Bei günstiger Witterung soll die Maßnahme am 15. Oktober abgeschlossen sein. In Verlängerung dieser Strecke laufen auch in Holz selbst noch Arbeiten in der Matzenbergstraße.

Am kommenden Montag beginnen in Heusweiler im Kreisverkehr Illinger-/Saarbrücker Straße weitere Arbeiten, die Energis wird hier Leitungen verlegen. Hierfür wurde bereits die Straße Jungs Wies in Fahrtrichtung Gewerbegebiet am Bahnhof als Einbahnstraße deklariert. Die Arbeiten sollen bis zum 6. November andauern. Die vom Kreisel abzweigende Friedrichstraße ist bereits wegen Arbeiten von Energis gesperrt. Auch in Niedersalbach auf der L 268 (Walpershofer Straße) wird der Autofahrer inzwischen von zwei Baustellenampeln und einstreifiger Verkehrsführung begrüßt.

  • LfS : Erneuerung von Fahrbahnbelägen
  • Saarbahn-Weiterbau: Großwaldstraße in Eiweiler wird gesperrt
  • Jahnstraße in Eiweiler gesperrt
Der Kreisel Saarbrücker Straße (B268)/Illinger Straße in Heusweiler am Freitagvormittag. Die kleine abzweigende Friedrichstraße ist bereits gesperrt. Am Montag starten weitere Arbeiten im Bereich des Kreisels. Foto: Fred Kiefer
Die Straße zwischen Heusweiler und Holz (L136) kann wegen Bauarbeiten nicht befahren werden. (Oktober 2017). Foto: Fred Kiefer. Foto: Fred Kiefer

Auf der A 1 investiert der LfS rund 300 000 Euro in die Erneuerung der Anschlussstelle Holz. Die Bauarbeiten sollen auch am kommenden Montag beginnen. Sowohl der Abfahrtsast in Fahrtrichtung Trier als auch der Einfahrtsast in Richtung Saarbrücken müssen vier Wochen gesperrt werden. Ebenfalls am Montag, 16. Oktober, wird der Landesbetrieb mit der Erneuerung des Fahrbahnbelags der A 8 zwischen dem Autobahnkreuz Saarbrücken und der Anschlussstelle Heusweiler beginnen. Saniert werden 1300 Meter Strecke auf der Richtungsfahrbahn Luxemburg in Höhe des Rastplatzes Kutzhof, der bereits gestern geschlossen wurde.

Mehr von Saarbrücker Zeitung