| 20:26 Uhr

Der Bergbau und seine Folgen
Grubenwasser Thema im Rat

Heusweiler. Zu seiner letzten Sitzung in diesem Jahr trifft sich der Heusweiler Gemeinderat am Donnerstag, 14. Dezember, ab 18.30 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses. Im Mittelpunkt steht die vom Bergbaukonzern RAG geplante Flutung der ehemaligen Gruben Duhamel (Ensdorf) und Reden (die Saarbrücker Zeitung berichtete).

Das Bergamt Saarbrücken als zuständige Landesbehörde hat die Gemeinde Heusweiler gebeten, zu dieser Grubenflutung eine Stellungnahme abzugeben. Bekanntlich beinhaltet der Abschlussbetriebsplan der RAG nach dem Ende des Bergbaus einen vorgesehenen Grubenwasseranstieg auf ein Niveau von 320 Meter unter dem Meeresspiegel.


Kritiker dieser Pläne befürchten, dass das Grubenwasser dann mit den Trinkwasservorräten in Kontakt kommen und das Trinkwasser verunreinigen könnte. Die Ortsteile Wahlschied, Kutzhof, Holz, Eiweiler und Heusweiler befinden sich in der Wasserprovinz Reden, die Ortsteile Obersalbach und Niedersalbach in der Wasserprovinz Duhamel.

Im Blickpunkt steht auch der Jahresabschlussbericht 2016 und die Entlastung des Bürgermeisters. In der Verabschiedung des Haushaltsplanes waren Rat und Verwaltung davon ausgegangen, dass das Jahr 2016 mit einem Fehlbetrag von knapp 2,8 Millionen Euro abschließt. Jetzt wird der Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses verkünden, ob diese Prognose richtig war.

Zudem tragen die Behindertenbeauftragte sowie der Seniorenbeauftragte der Gemeinde Heusweiler im öffentlichen Teil der Sitzung ihre Tätigkeitsberichte für das zu Ende gehende Jahr vor, und es wird über eine Änderung der Geschäftsordnung gesprochen.

Zu Beginn der Sitzung findet eine Einwohnerfragestunde statt, in der Bürger Fragen an den Rat oder die Verwaltung richten können.



(dg)