Große Ehre für kleinen Fußballer: Jäger ist Fairplay-Bundessieger

Große Ehre für kleinen Fußballer: Jäger ist Fairplay-Bundessieger

Benjamin Jäger aus der D-Jugend des SC Eiweiler ist einer von fünf Bundessiegern, die der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitag in Nürnberg mit der Fairplay-Medaille auszeichnet. Der Saarländische Fußball-Verband (SFV) hatte ihn für sein faires Verhalten geehrt und dem DFB gemeldet.

Der wählte den D-Jugendlichen aus 600 Meldungen als Bundessieger aus.

Beim Spiel von Eiweiler gegen den SC Alsweiler kam der Ball in den Strafraum. Alsweilers Torwart und zwei Spieler von Eiweiler sprangen hoch. Der Torhüter fing den Ball, ließ ihn aber fallen und ein Eiweiler Spieler erzielte ein Tor, wie der SFV mitteilt. Jäger ging zum Schiedsrichter und sagte, er habe den Torwart gestoßen. Der Unparteiische nahm seine Torentscheidung zurück. Eiweiler verlor das Spiel mit 1:3.

Nach der Auszeichnung am Freitag, die DFB-Präsident Wolfgang Niersbach im Nürnberger Rathaus vornimmt, ist Benjamin Jäger Ehrengast beim Europameisterschafts-Qualifikationsspiel der deutschen Mannschaft gegen Gibraltar.