Glücksgefühle durch die Malerei

Heusweiler. Mit Beginn des neuen Volkshochschulsemester tritt in Heusweiler auch eine neue VHS-Dozentin an. Sarina Collura, eine 25-jährige Künstlerin, die aus Kasachstan kommt und vor zwei Jahren nach Heusweiler geheiratet hat, will Anfänger und Fortgeschrittene unterrichten. Zwei Kurse sind vorgesehen. Am Dienstag, 23. Februar, um 17

Heusweiler. Mit Beginn des neuen Volkshochschulsemester tritt in Heusweiler auch eine neue VHS-Dozentin an. Sarina Collura, eine 25-jährige Künstlerin, die aus Kasachstan kommt und vor zwei Jahren nach Heusweiler geheiratet hat, will Anfänger und Fortgeschrittene unterrichten. Zwei Kurse sind vorgesehen. Am Dienstag, 23. Februar, um 17.30 Uhr startet ein Kurs in Zeichnen und Pastellmalerei. Themen wie Perspektive, Darstellung von Dreidimensionalität sowie Licht und Schatten stehen auf dem Programm. Gleich in Anschluss daran, also dienstags um 18.45 Uhr, folgt der Kurs Acrylbilder, Ölmalerei, Mischtechniken und Aquarell. Unter dem Motto "Gestalten Sie Ihre wunderschönen Werke fürs Wohnzimmer selbst" werden dabei Kenntnisse über Farbwahl, Farbausdruck und Farbauftrag vermittelt. Sarina Colla zeigte im vergangenen Jahr einen Bilderzyklus zum Thema "Mensch & Liebe" im Heusweiler Rathaus. Kürzlich präsentierte sie im neuen Völklinger Rathaus Gemälde unter dem Oberbegriff "Glückseligkeit". Sie habe, so erklärt sie, diesen Titel gewählt, weil sie beim Malen Glück empfinde, und weil sie dieses Glücksgefühl an die Betrachter weitergeben wolle. In ihren Kursen kann man sich davon eine Scheibe abschneiden. Sarina Collura bevorzugt in ihrer Malerei Kugel-Formen, weil, so ihre Erklärung, "das ganze Leben, die Materie, aus Kugeln besteht". Eines ihrer Lieblingsmotive sind Frauenakte. Die malt sie nicht nach Modell, sondern aus dem Kopf. Proportionen und Perspektive beherrscht die junge Künstlerin aus dem Handgelenk. Schon mit zwei Jahren fing Sarina Collura an zu zeichnen. Ihr Onkel, der als Diplomat in Moskau lebte, förderte ihr Talent. Mit zehn Jahren bestand sie die Prüfung an einer Moskauer Kunstschule, wo Malerei und Skulptur Schwerpunktfächer waren. Später absolvierte Sarina Collura in Deutschland die Fachoberschule für Design. Sie belegte auch an der Freien Kunstschule in Saarlouis Kurse bei dem Völklinger Künstler Horst Reinsdorf. Im Saarlouiser Theater am Ring unternahm sie erste Schritte in Richtung Bühnenbild und Plakatgestaltung. Erste Erfahrungen als Volkshochschuldozentin machte Sarina Collura in Völklingen. Dort unterrichtet sie nicht nur Malerei, sondern sie gibt auch Nähkurse bei der Jungen VHS. Bilder von Sarina Collura kann man in der Heusweiler Brasserie begutachten. Bis Ende Februar läuft auch noch eine Ausstellung im Merziger Restaurant Callari. Eine Einzelausstellung unter dem Titel "Mensch und Kosmos" beginnt am 26. Februar in einer Galerie in der österreichischen Stadt Gmunden. Weitere Infos zu den VHS-Kursen findet man im neuen Volkshochschulprogramm.www.collura-kunst.magix.net

Mehr von Saarbrücker Zeitung