| 20:11 Uhr

Heusweiler Bauausschuss tagt
Gestaltungskonzept für Heusweiler veraltet?

Heusweiler. . Der Bau- und Verkehrsausschuss des Heusweiler Gemeinderates tagt am Montag, 25. September, 17.45 Uhr, im kleinen Rathaus-Sitzungssaal. Im einzigen öffentlichen Tagesordnungspunkt geht es um das „Integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept“ (ISEK) der Gemeinde Heusweiler.

. Der Bau- und Verkehrsausschuss des Heusweiler Gemeinderates tagt am Montag, 25. September, 17.45 Uhr, im kleinen Rathaus-Sitzungssaal. Im einzigen öffentlichen Tagesordnungspunkt geht es um das „Integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept“ (ISEK) der Gemeinde Heusweiler.


Dieses Konzept listet Möglichkeiten auf, wie sich die Gemeinde mit ihren sieben Ortsteilen bei einer Neu- oder Umgestaltung innerörtlicher Projekte weiter entwickeln könnte. Das Konzept wurde in allen sieben Ortsräten beraten, wobei es teils heftige Kritik hagelte, weil das ISEK auf Daten aus den Jahren 2013/14 fußt und somit sehr veraltet sei. So wurden Vorschläge aus dem Konzept bereits umgesetzt (etwa die Umgestaltung des Eiweiler Rathausvorplatzes) oder werden es gerade (etwa die Feuerhauptwache in Hirtel). Andere, aktuelle Entwicklungen seien im ISEK überhaupt nicht erkannt worden. So schlägt das Konzept vor, die Grundschul-Dependance Eiweiler wegen vermeintlich ständig zurückgehender Schülerzahlen zu schließen, obwohl seit einigen Monaten neue Prognosen zu den Schülerzahlen vorliegen, weswegen jetzt sogar in Erwägung gezogen wird, die Dependance Eiweiler auszubauen. Anderes Beispiel: Der Eiweiler Fußballplatz sollte laut ISEK aufgegeben werden, der Verein sollte sich mit einem Nachbarverein zusammenschließen. Nur wurde vor wenigen Tagen der Spatenstich zum Bau eines Naturrasenplatzes in Eiweiler bereits vollzogen. Die SPD fordert die Gemeindeverwaltung deshalb auf, in der Ausschusssitzung am Montag neue Informationen zum Konzept und zu den möglichen Fördergeldern zu liefern.

(dg)