1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Heusweiler

Geschichten über Fußball und den kleinen Drachen Kokosnuss

Geschichten über Fußball und den kleinen Drachen Kokosnuss

Kinder aus den Schulen der Gemeinde Heusweiler präsentierten sich beim Lesetag in der Kulturhalle. Mit dabei waren auch Jungen und Mädchen der Förderschule für geistige Entwicklung (Friedrich-Joachim-Stengel-Schule).

"Wir wollen aufstehen, aufeinander zugehen, voneinander lernen", tönte es am Donnerstagmorgen laut in der Heusweiler Kulturhalle. Und wirklich, einen besseren Song hätten die Chorleiterinnen Maria Kaiser und Isa Schneider als Motto des Lesetages der Gemeinde Heusweiler in diesem Jahr gar nicht finden können. Mit dem Lied gab es eine Premiere, standen der Chor der Friedrich-Joachim-Stengel-Schule und der Chor der Friedrich-Schiller-Schule erstmals zusammen auf der Bühne.

"Der Liedtext passt perfekt zur Eröffnung unserer Veranstaltung. Wir zeigen mit dem alljährlichen Lesetag, wie gut wir bereits zueinander gefunden haben und miteinander arbeiten", sagte Sabine König, Leiterin der Friedrich-Joachim-Stengel-Schule, Förderschule für geistige Entwicklung, und diesmal Organisator des Lesetags. Rund 90 Jungen und Mädchen in allen Klassenstufen werden an der Förderschule unterrichtet, viele davon bewiesen ihre Lesefähigkeiten, aber auch ihr stimmliches Talent. Im Mittelpunkt des Vormittags standen die Kinder aus den Schulen der Gemeinde.

So hatten Michelle und Anne-Sophie aus der Klasse 6 b der Friedrich-Schiller-Schule die Moderation übernommen. Ganz kurzfristig eingesprungen ist am Veranstaltungstag Werkstufenschülerin Lisa Marie, die ihre Sache sehr gut gemacht hat. Eisbrecher am Lese-Mikrofon war Nia Pinger aus der Klasse 3 b der Erich-Kästner-Schule in Holz. Sie begeisterte mit einer Fußballgeschichte. Jüngster Vorleser war Marius Kuhn aus der Klasse 2.2 der Grundschule Heusweiler . Mit seiner "Pupsgeschichte" des kleinen Drachen Kokosnuss bewies er schauspielerisches Talent und erntete viel Beifall. Der war vor allem auch den Schülern der Klasse HW5 aus der Förderschule gewiss. Sie hatten sich nicht nur mit Sergej Prokofjews "Peter und der Wolf" für eine schwierige Geschichte entschieden, sondern haben sie sogar zu einem eigenen Buch mit vielen bunten Bildern verarbeitet. Eindruck hinterließen die beiden Solostimmen von Angelina und Nico, beide acht Jahre alt, von der Grundschule Heusweiler . Als Überraschung hatte die Grundschule Eiweiler gleich drei Musikstücke mitgebracht, vielleicht können die Kinder in die Zukunft blicken, hatten sie doch das Stück "Singing in the Rain" im Programm.