1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Heusweiler

Gemeinschaftsschüler aus Heusweiler renovieren Eselkutsche

Projekt der Friedrich-Schiller-Schule : Schüler renovieren Eselkutsche

Die Gemeinschaftsschüler aus Heusweiler sind talentierte Handwerker. Das bewiesen sie während des Schulprojekts „Praxisklasse“.

„Das könnten wir echt öfters machen“, freute sich der 13 Jahre alte Schüler Julian Alt aus der Klasse 8b der Friedrich-Schiller-Gemeinschaftsschule in Heusweiler. Während des seit sechs Jahren laufenden Schulprojektes „Praxisklasse“ renovierten die Schülerinnen und Schüler der 8b eine kleine Kutsche. Neue Farbe, Bezüge für die Sitzbänke und Reparaturarbeiten am Holz inklusive einer Laubsägenschnitzerei – alles erledigten die Schüler mit Eifer und Geschicklichkeit.

Nun kam die Belohnung für die Mühe. Musiklehrer Stefan Monshausen ist Eselfreund, besitzt gleich drei stattliche Tiere. Am vergangenen Freitag verlud er eins von seinen schönen Tieren mit dem hübschen Namen Rinaldo, einen andalusischen Großesel, und spannte das Tier auf dem Schulhof vor den neu restaurierten Wagen. Und los ging‘s. Die Klasse 8b der Gemeinschaftsschule und ihre Lehrer Peter Quint und Stefan Monshausen sowie Schulleiter Alexander Paschke, der sich das Ereignis nicht entgehen lassen wollte, unternahmen einen sehr unterhaltsamen Ausflug im großen Bogen um die Schule.

Etwa vier Monate war die Klasse mit dem ungewöhnlichen Projekt im Werkunterricht beschäftigt. Der Schüler Hamsa Alhommade meinte: „Schau mal her, was man alles aus Schrott machen kann.“ Das Projekt hat Selin Yesimen (14) fotografisch dokumentiert, damit auch die anderen Schüler den Arbeitsprozess nachverfolgen können. Schulleiter Paschke findet es beeindruckend, was die Schüler handwerklich drauf haben. Musiklehrer Monshausen und Werklehrer Quint waren und sind sichtlich erfreut, wie gut diese fächerübergreifende Kooperation funktionierte. „Lernen durch praktische Arbeit, die auch zu einem brauchbaren Ergebnis führt“, das sei das Ziel der „Praxisklasse“.