1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Heusweiler

Gemeinde Heusweiler sucht nach weiteren Gewerbeflächen

Gemeinde Heusweiler sucht nach weiteren Gewerbeflächen

Die Gemeindeverwaltung soll dem Gemeinderat Vorschläge unterbreiten, wo neue Gewerbeflächen ausgewiesen werden können, beantragte die FDP in der jüngsten Ratssitzung. Der Gemeinderat stimmte diesem Antrag geschlossen zu. Die bisherigen Gewerbeflächen seien alle ausgelastet, heißt es im Antrag. Sowohl aus Sicht einer dauerhaften Sicherung von Arbeitsplätzen als auch im Hinblick auf eine Verbesserung der Einnahmesituation sei es dringend notwendig, neue Flächen zu untersuchen. "Es gibt bereits Betriebe die umgesiedelt sind, es gibt andere, die gerne kommen würden, es gibt aber einfach kein adäquates Angebot", sagte Oliver Luksic (FDP ). Er regte deshalb an, über weitere Gewerbeflächen auf der Göttelborner Höhe oder über eine Erweiterung in Wahlschied beziehungsweise am Nordschacht in Lummerschied nachzudenken. "Und vielleicht gibt es darüber hinaus ja noch mehr mögliche Flächen? Jedenfalls muss es im Interesse der Verwaltung sein, neue Vorschläge zu machen", so Luksic. Alles solle unter ökologischen Gesichtspunkten untersucht werden. Breite Zustimmung

Die Gemeindeverwaltung soll dem Gemeinderat Vorschläge unterbreiten, wo neue Gewerbeflächen ausgewiesen werden können, beantragte die FDP in der jüngsten Ratssitzung. Der Gemeinderat stimmte diesem Antrag geschlossen zu. Die bisherigen Gewerbeflächen seien alle ausgelastet, heißt es im Antrag. Sowohl aus Sicht einer dauerhaften Sicherung von Arbeitsplätzen als auch im Hinblick auf eine Verbesserung der Einnahmesituation sei es dringend notwendig, neue Flächen zu untersuchen. "Es gibt bereits Betriebe die umgesiedelt sind, es gibt andere, die gerne kommen würden, es gibt aber einfach kein adäquates Angebot", sagte Oliver Luksic (FDP ). Er regte deshalb an, über weitere Gewerbeflächen auf der Göttelborner Höhe oder über eine Erweiterung in Wahlschied beziehungsweise am Nordschacht in Lummerschied nachzudenken. "Und vielleicht gibt es darüber hinaus ja noch mehr mögliche Flächen? Jedenfalls muss es im Interesse der Verwaltung sein, neue Vorschläge zu machen", so Luksic. Alles solle unter ökologischen Gesichtspunkten untersucht werden.

Breite Zustimmung

Der FDP-Antrag erhielt breite Zustimmung. So sagte Holger Pörtner (SPD ): "Dass der Antrag Berechtigung hat, zeigt ein aktueller Fall: Wir verlieren gerade den zweitgrößten Gewerbesteuerzahler, der Flächen gesucht hat und gerne bleiben wollte, aber wir konnten ihm leider nichts anbieten (Anm. d. Red: die Holzer Baumaschinenfirma BBL ist im April nach Quierschied umgezogen). Wir müssen handlungsbereit sein und zusätzliche Einnahmenmöglichkeiten generieren." Fritz Michaelis (CDU ) meinte: "Wir unterstützen den Antrag der FDP . Es stehen ja ein paar mögliche Gewerbeflächen im Raum, eventuell Flächen der RAG, man muss aber jetzt endlich in die Gänge kommen." Zustimmung gab es auch von allen anderen Fraktionen, wenngleich Hans-Kurt Hill (Die Linke ) mahnend den Zeigefinger hob. Er sprach die vor ein paar Jahren geführte Debatte um eine Ansiedlung von Windkraftanlagen zwar nicht explizit an, doch jeder wusste, was gemeint war: "Ich bin mal gespannt, wie der Gemeinderat entscheidet, wenn wir ein Gebiet gefunden haben und die Bevölkerung dann aufsteht und sagt, hier aber nicht, das ist uns zu laut."