Gas gibt's jetzt günstiger, aber Kunde ist an Vertrag gebunden

Gas gibt's jetzt günstiger, aber Kunde ist an Vertrag gebunden

Helmut Gerstner aus Holz ist sauer auf die Gemeindewerke Heusweiler (GWH): "Der Gaspreis ist auf breiter Front gefallen. Doch die Gemeindewerke haben es nicht für nötig befunden, mich darüber zu informieren", sagt er im Gespräch mit der Saarbrücker Zeitung. Gerstner hatte sein Gas bis 2011 von Energis bezogen, wechselte dann zu den Gemeindewerken, weil deren Angebot günstiger war. "Heusweiler bezieht sein Gas aus Bad Kissingen und gibt es dann an die Kunden weiter, ich habe mich vertraglich bis Ende 2016 an die GWH gebunden", erklärt Gerstner. Fallende Preise

Helmut Gerstner aus Holz ist sauer auf die Gemeindewerke Heusweiler (GWH): "Der Gaspreis ist auf breiter Front gefallen. Doch die Gemeindewerke haben es nicht für nötig befunden, mich darüber zu informieren", sagt er im Gespräch mit der Saarbrücker Zeitung.

Gerstner hatte sein Gas bis 2011 von Energis bezogen, wechselte dann zu den Gemeindewerken, weil deren Angebot günstiger war. "Heusweiler bezieht sein Gas aus Bad Kissingen und gibt es dann an die Kunden weiter, ich habe mich vertraglich bis Ende 2016 an die GWH gebunden", erklärt Gerstner.

Fallende Preise

Als er feststellte, dass Öl und Gas immer billiger werden, rief er in Bad Kissingen an und wollte wissen, ob er von den fallenden Preisen profitieren könne. "Dort sagte man mir, ja, es gibt mittlerweile einen billigeren Tarif, aber dafür müsse ich mich an Heusweiler wenden", berichtet Gerstner.

Wolfgang Karges, Leiter der Gemeindewerke Heusweiler , sieht das anders: "Mit uns kann man keine neuen Gaspreise aushandeln." Außerdem, so Karges, habe sich Helmut Gerstner im September 2014 für zwei Jahre vertraglich an eine Gaslieferung zu einem damals geltenden Festpreis gebunden. "Verträge sind dazu da, eingehalten zu werden", betont Karges. Man könne nicht ständig "hin- und herspringen" und bei steigenden oder fallenden Gaspreisen neue Verträge aushandeln.

Kein Verständnis

Gerstner hat gar kein Verständnis für diese Aussagen: "Das ist eine ganz besch… Geschäftspolitik. Eine Gewinnmaximierung durch Nichtinformation ist das", schimpft er und kündigt einen Wechsel an - sobald der Vertrag ausgelaufen ist.

Mehr von Saarbrücker Zeitung