1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Heusweiler

Freude an der Gartenarbeit half beim Gesundbleiben

Freude an der Gartenarbeit half beim Gesundbleiben

Jahrzehntelang hat sie die Gartenarbeit geliebt, die sie auch, davon ist Frieda Boussonville überzeugt, gesund gehalten hat. Am heutigen Donnerstag vollendet sie ihr 100. Lebensjahr.

Gibt es ein Rezept für langes Leben? "Nein", sagt Frieda Boussonville, geborene Feld, aus Dilsburg. Sie feiert heute ihren 100. Geburtstag. Ein Rezept gebe es nicht, betont die überaus rüstige Dame, aber man könne schon was dafür tun. Zum Beispiel alles in Maßen genießen, nicht rauchen, gesunde Ernährung und viel Bewegung. Sie lebte zudem nach der hübschen Kalenderweisheit: "Gesundheit und ein langes Leben kann dir nur dein Garten geben", so hat sie es gehalten, über Jahrzehnte.

Am 18. Dezember des Kriegsjahres 1914 erblickte Frieda Feld in Hirtel das Licht der Welt. Ihre Eltern betrieben Landwirtschaft. Heute lebt sie in dem Haus, das sie und ihr Mann Hermann (Jahrgang 1910) 1936 in Dilsburg gebaut hatten. "Das war früher eine Scheune", erinnert sich Frieda Boussonville. 1934 hat das Paar geheiratet. 1937 kam Tochter Erika, heute Erika Wagner, zur Welt, in deren Haushalt die Jubilarin heute lebt. 1943 folgte Sohn Gerd. Vater Hermann Boussonville kehrte aus dem Krieg nicht mehr zurück, er verstarb in russischer Kriegsgefangenschaft, galt bis 1948 als vermisst.

Ein weiterer Schicksalsschlag traf Frieda Boussonville im Jahr 2012, als ihr Sohn Gerd verstarb.

Ihr liebstes Hobby, die Arbeit im Familiengarten, kann die Jubilarin heute nicht mehr ausüben. Aber bis zu ihrem 90. Lebensjahr hat sie mit ihrem Schwiegersohn Manfred Wagner sogar noch Bäume gepflanzt. "Heute hat die Oma aber immer noch die Oberaufsicht", scherzt Tochter Erika.

Frieda Boussonville ist auch eine treue Leserin der Saarbrücker Zeitung . Sie las die SZ schon vor dem Zweiten Weltkrieg, las auch die von den Nazis gleichgeschaltete Zeitung, nach dem Krieg die "Neue Saarbrücker Zeitung " und ab 1946 wieder unter dem Traditionsnamen Saarbrücker Zeitung . Die Verbundenheit mit der Heimatzeitung ging vor zehn Jahren sogar soweit, dass sie anlässlich ihres 90. Geburtstages sich statt Geschenken Geld für die Aktion "Hilf-Mit!" der Saarbrücker Zeitung wünschte. 1500 Euro kamen damals zusammen.

Am Samstag feiert die ganze Familie den Hundertsten von Oma Frieda. Ihr gratulieren neben ihrer Tochter Erika und Schwiegersohn Manfred Wagner auch die Enkel Silvia und Uwe und drei Urenkel sowie alle Freunde und Verwandte - und natürlich die Saarbrücker Zeitung .

Zum Thema:

Auf einen BlickWas geschah 1914? Im Geburtsjahr von Frieda Boussonville bricht nach dem Attentat auf das Österreichisch-Ungarische Thronfolgerpaar (28. Juni, Sarajevo) der 1. Weltkrieg aus. In Mittelamerika wird der Panamakanal zwischen Atlantik und Pazifik eröffnet. In den USA erfindet Ford die Fließbandarbeit und kündigt den Acht-Stunden-Tag und einen Mindestlohn von fünf Dollar pro Tag an. In Deutsch-Ostafrika eröffnet die Tanganjikabahn. Der Norweger Tryggve Gran überfliegt als erster Mensch die Nordsee von Schottland nach Norwegen. Er braucht dazu viereinhalb Stunden. Und Garrett Morgan erfindet in den USA die Gasmaske. red