| 12:52 Uhr

Fahrerflucht nach kuriosem Unfall in Kutzhof

Kutzhof. Mann will stillgelegten Ford rückwärts anrollen lassen, der Wagen dreht sich und kracht gegen eine Mauer. Marco Reuther

Zu einem kuriosen Unfall mit Fahrerflucht ist es am Sonntag gegen 18.45 Uhr in der Kutzhofer Barbarastraße gekommen. Wie die Polizei berichtet, versuchte dort ein Mann, einen nicht mehr zugelassenen blauen Ford Escort zu starten, der dort am rechten Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Mangelhausen abgestellt war. Allerdings ließ sich der Ford - vermutlich in Folge eines technischen Defekts - nicht mit dem Zündschlüssel starten. So ließ der Fahrer den Wagen mit durchgetretener Kupplung rückwärts die Straße bergab rollen, wohl mit der Absicht, den Motor durch Einkuppeln zu starten.


Doch das Unterfangen ging gründlich in die Hose: Zunächst driftete der rückwärts rollende Wagen vom rechten an den linken Fahrbahnrand. Nach etwa 100 Metern vollführte der Fahrer offenbar eine heftige Lenkbewegung, wodurch der Ford eine 180-Grad-Drehung hinlegte und jetzt in die an dieser Stelle leicht schräg abzweigende Straße Zur Brückhumes hineinrollte.

Dort kam es dann in Folge der vorherigen Drehung zur Kollision des Fahrzeughecks mit der Begrenzungsmauer des Eckhauses. An der Mauer entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro.



Der Fahrer flüchtete anschließend zu Fuß. Zeugen beschrieben den Mann so: etwa 165 Zentimeter groß, 25 bis 40 Jahre alt, ungepflegt, braune Haare, orangefarbenes T-Shirt, schwarze Hose.

Bisher geht die Polizei eher nicht davon aus, dass es sich bei dem kuriosen Vorgang auch um einen versuchten Fahrzeugdiebstahl handelt. Die Ermittlungen laufen allerdings noch. Die letzte Halterin des Wagens ist inzwischen bekannt, die Frau saß jedoch nicht am Steuer.

Hinweise zum flüchtigen Fahrer bitte an die Polizei-Inspektion Köllertal, Telefon (0 68 06) 91 00.