Erinnerung an Nikolaus Hubert

Den Weg zum Niedersalbacher Bürgerhaus gibt es schon lange, jetzt soll er auch einen Namen erhalten. Der Ortsrat möchte mit der Wahl des Namens an den vor einem Jahr verstorbenen früheren Niedersalbacher Bürgermeister Nikolaus Hubert erinnern.

Der noch namenlose Zufahrtsweg zum Niedersalbacher Bürgerhaus bis zum Wendehammer am Wacholderweg soll "Nikolaus-Hubert-Weg" heißen. Das beschloss der Ortsrat am Donnerstagabend auf Antrag der CDU-Fraktion einstimmig. "Mit dieser Straßenwidmung wollen wir an das Wirken von Nikolaus Hubert in und um Niedersalbach erinnern", begründete CDU-Sprecher Wolfgang Raber den Antrag.

Nikolaus Hubert war am 1. März 2015 gestorben. Er gehörte 60 Jahre lang der CDU an, war von 1967 bis 1974 Bürgermeister der damals noch selbstständigen Gemeinde Niedersalbach , war von 1988 bis 1991 Ortsvorsteher von Niedersalbach und hatte zwischen 1974 und 1994 insgesamt 16 Jahre lang ein Mandat im Heusweiler Gemeinderat.

Neben seiner kommunalpolitischen Tätigkeit war er von 1970 bis 1980 auch Abgeordneter im Saarländischen Landtag und Vorsitzender des Kreisverbandes der CDU Saarbrücken-Land. In Niedersalbach war er zudem Mitbegründer des Heimat- und Verkehrsvereins und zudem in vielen örtlichen Vereinen aktiv. "Nikolaus Hubert hat auch viele Einzelanliegen von vielen Bürgern tatkräftig unterstützt", so Raber.

Auch der Bau des Bürgerhauses im Jahr 1971 geht mit auf die Initiative Huberts zurück. Und die am Weg liegende Tennisanlage steht ebenfalls für das Wirken Huberts, der einer der Gründer des Tennisvereins war. "Deshalb", so Raber, "ist eine Straßenwidmung eine bleibende und angemessene Erinnerung im öffentlichen Raum und erinnert in besonderer Weise an die Verdienste Nickel Huberts".

Nach dem Ortsrat müssen nun noch der Bauausschuss der Gemeinde sowie der Gemeinderat dem Antrag zustimmen. Danach muss im amtlichen Bekanntmachungsblatt auf die beabsichtigte Widmung hingewiesen werden, und die "Träger öffentlicher Belange" sowie die Anlieger des Weges - wie der Inhaber des Restaurants im Bürgerhaus - müssen informiert werden.

Erst nach diesen Verwaltungsabläufen kann das Straßenschild aufgestellt werden. Dies soll dann im Rahmen eines kleinen Festaktes geschehen, zu dem die Familie Nikolaus Huberts eingeladen wird, beschloss der Ortsrat.

Mehr von Saarbrücker Zeitung