Endlich: Köllertaler Landwirte konnten zur Grasernte

Endlich: Köllertaler Landwirte konnten zur Grasernte

Höchste Zeit für den Grasschnitt: Sonnenschein und Temperaturen über 20 Grad kamen den Bauern im Köllertal zum Grasmähen in den vergangenen Tagen gerade recht.

Wegen des Regens der vorangegangenen Wochen musste die erste Grasernte des Jahres bis vorigen Mittwoch verschoben werden. Wie Landwirt Karl-Josef Brück schilderte, verliert das Gras bei zu spätem Schnitt an Qualität und eignet sich daher weniger zur Gewinnung von Futter-Silage. Diesmal sei das trockene Wetter gerade noch rechtzeitig gekommen.

Zahlreiche Traktoren mit Anhängern und Schwadern im Schlepp auf den Wiesen des Köllertals zeugten in den vergangenen Tagen von der eiligen Ernte des Grases - ganz nach dem Motto "jetzt gilt's!" Unser Foto oben zeigt einen modernen Vierkreisel-Schwader mit Maschinenführer Simon Brück auf einer Wiese bei Obersalbach . Mit der großen Maschine wird das gemähte Gras zu gleichmäßigen Bahnen zusammengefasst. Durch das "Schwaden" wird später das Aufnehmen des geschnittenen Grases - zum Beispiel durch die Ballenpresse - erleichtert.

Mehr von Saarbrücker Zeitung