| 12:57 Uhr

Eiweiler, wie's der Vogel sieht

Eiweiler aus der Vogelperspektive, aufgenommen mit einer Fotodrohne. Links hinten ist der Laminatepark zu sehen, rechts die Saarbahntrasse, die zum Eiweiler Viadukt führt. Fotos: Becker & Bredel
Eiweiler aus der Vogelperspektive, aufgenommen mit einer Fotodrohne. Links hinten ist der Laminatepark zu sehen, rechts die Saarbahntrasse, die zum Eiweiler Viadukt führt. Fotos: Becker & Bredel
Eiweiler. Wir folgen dem nun komplett renaturierten Köllerbach aus der Luft, heute auf seinem Weg durch den Heusweiler Ortsteil Eiweiler . In dem Bild oben, bachaufwärts aufgenommen, versteckt sich der Bach selbst unter den Bäumen. Rechts verläuft die Saarbahntrasse bis zum Eiweiler Viadukt, links oben sieht man den Laminatepark. Die kleine Straße im Vordergrund ist die Straße An der Mühle, die links in die größere Lebacher Straße (B 268) mündet. Frank Bredel

Das kleinere Bild rechts zeigt die umgekehrte Blickrichtung, also bachabwärts mit Sicht in Richtung Heusweiler, wo der aus dieser Perspektive links der B268 fließende Köllerbach schließlich unter der A8 hindurch fließt. Der Name des Bachs wird gerne den Köhlern zugeschrieben, die einst am Bach ihre Meiler betrieben. Wahrscheinlicher ist, dass der Name von dem Ort Kölln kommt, heute ein Teil des Püttlinger Stadtteils Köllerbach und noch immer Namensgeber der evangelischen Kirchengemeinde Kölln. Der "Köllner Bach" wurde schließlich zum Köllerbach.



Das Ortsende von Eiweiler, diesmal in Richtung Heusweiler. Rechts oben ist im Hintergrund der Heusweiler Ortsteil Hirtel zu sehen.
Das Ortsende von Eiweiler, diesmal in Richtung Heusweiler. Rechts oben ist im Hintergrund der Heusweiler Ortsteil Hirtel zu sehen.