| 20:36 Uhr

KSC im Glück
Dilsburg mit Dusel in der Endrunde

Dilsburg. Große Freude bei Kegel-Bundesligist KSC Dilsburg: Trotz einer 0:3-Niederlage bei Spitzenreiter RSV Remscheid am letzten Spieltag der regulären Saison hat der KSC die Endrunde erreicht. Die Dilsburgerinnen hatten Dusel. Ein Einzelwertungspunkt gab den Ausschlag zugunsten des amtierenden Vizemeisters. Da Dilsburgs Konkurrent KC Wieseck am letzten Spieltag mit 3:0 gegen die KSF Wuppertal siegte, waren beide auf den Plätzen vier und fünf punktgleich. Auch in der Plus-Minus-Bilanz lagen sie gleichauf. Als dritte Entscheidungs-Kategorie werden die Einzelwertungspunkte herangezogen. Hier hatte Dilsburg mit 548 gegenüber Wieseck mit 547 die Nase vorn. Von Philipp Semmler

Große Freude bei Kegel-Bundesligist KSC Dilsburg: Trotz einer 0:3-Niederlage bei Spitzenreiter RSV Remscheid am letzten Spieltag der regulären Saison hat der KSC die Endrunde erreicht. Die Dilsburgerinnen hatten Dusel. Ein Einzelwertungspunkt gab den Ausschlag zugunsten des amtierenden Vizemeisters. Da Dilsburgs Konkurrent KC Wieseck am letzten Spieltag mit 3:0 gegen die KSF Wuppertal siegte, waren beide auf den Plätzen vier und fünf punktgleich. Auch in der Plus-Minus-Bilanz lagen sie gleichauf. Als dritte Entscheidungs-Kategorie werden die Einzelwertungspunkte herangezogen. Hier hatte Dilsburg mit 548 gegenüber Wieseck mit 547 die Nase vorn.


Die Meisterschafts-Endrunde beginnt am 3. Februar auf der Bahn von Preußen Lünen. Danach trägt der KSC Dilsburg am 17. Februar sein Heimspiel in Landsweiler aus. Die beiden letzten Spieltage finden auf den Bahnen der KF Oberthal am 18. Februar und in Remscheid am 24. Februar statt.

In der 2. Liga Süd der Herren empfängt der Drittletzte KSG Köllerbach-Lebach morgen um 14 Uhr den Tabellenzweiten KF Oberthal II. Wir hatten das Spiel irrtümlich für 20. Januar angekündigt.