| 21:21 Uhr

KSC wird Letzter
Dilsburg hat kaum mehr Medaillenchancen

Dilsburg. Der Kegel-Bundesligist wird am ersten Spieltag der Meisterschafts-Endrunde Letzter. Am 17. Februar steht das Heimspiel in Landsweiler an. Zeitgleich startet die KSG Köllerbach-Lebach in die Abstiegsrunde. Von Philipp Semmler

Der Kegel-Bundesligist KSC Dilsburg hat schon nach dem ersten Spieltag der Meisterschafts-Endrunde kaum noch eine Chance, einen Platz auf dem Siegertreppchen zu ergattern. Der amtierende Vizemeister wurde am vergangene Samstag beim Wettkampf auf der Bahn von Preußen Lünen Letzter. Lünen gewann mit 4763 Holz vor dem Titelverteidiger KF Oberthal (4655 Holz), dem RSV Samo Remscheid (4626) und Dilsburg (4609). In der Tabelle liegen Lünen, Oberthal und Remscheid mit jeweils sechs Zählern punktgleich auf den ersten drei Plätzen. Dilsburg ist Letzter mit zwei Zählern.


In Lünen waren Susanne Bäsel und Johanna Theiß die besten Spielerinnen des KSC Dilsburg. Bäsel holte mit 788 Holz 19 von 24 möglichen Einzelwertungspunkten. Theiß gelang ein Holz weniger (18 Einzelwertungspunkte). In der Endrunde geht es am 17. Februar um 12 Uhr mit dem Heimspiel des KSC Dilsburg auf der Bahn des KSC Landsweiler weiter. Einen Tag  später findet der dritte Spieltag  ab 10 Uhr bei den KF Oberthal statt.

In der 2. Liga Süd der Herren verlor die KSG Köllerbach-Lebach am letzten Spieltag der regulären Saison mit 0:3 beim Tabellenführer SK Eifelland Gilzem (4729:5124 Holz). Schon vor dieser Partie hatte festgestanden, dass die KSG in die Abstiegsrunde muss. Als Drittletzter geht Köllerbach-Lebach mit drei Zählern „Bonus“ in die am 17. Februar beginnende Abstiegsrunde.  Die Saarländer treffen dort auf die Saar-Rivalen TuS Wiebelskirchen (Tabellenletzter) und KSC Hüttersdorf II (Vorletzter) sowie auf den TuS Kirchberg (Viertletzter).



Nur der Sieger der Abstiegsrunde schafft den Klassenverbleib ohne Umwege. Der Zweite muss in eine Relegation gegen den Zweiten der Abstiegsrunde der 2. Liga Süd. Der Vorletzte und der Letzte steigen in die Landesliga ab.