1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Heusweiler

Die schönsten Kaninchen im ganzen Land

Die schönsten Kaninchen im ganzen Land

Bei der 32. Landeskaninchenschau in Heusweiler-Holz haben Preisrichter wieder die schönsten Tiere im Saarland gekürt. Doch es wird für die Vereine immer schwieriger, Nachwuchs für das Hobby zu finden.

Bernd Hauch, Jahrgang 1953, ist Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Niederlinxweiler. Und Rassekaninchenzüchter. "Mein damaliger Feuerwehr-Chef hat mich aufs Hobby gebracht", sagt Hauch. Das erste Tier, Rasse Alaska, kaufte sich Hauch an Heiligabend 1981. Seit 1994 ist er Vorsitzender des Zuchtvereines Niederlinxweiler. Die Rasse "Holländer schwarz-weiß" hat es ihm angetan.

Der Farbkontrast im seidigen Fell, an Kopf, Rumpf und Manschetten, beeindruckte am Wochenende auch die Wertungsobleute in der Holzer Glückaufhalle. Hauch wurde bei der 32. Landeskaninchenschau einer von mehreren Landesmeistern. Niederlinxweiler gewann als Verein zudem die Landesmeisterschaft. Züchter aus dem ganzen Land hatten am Samstag und Sonntag mehr als 1000 Kaninchen verschiedener Rassen und Farbenschläge präsentiert.

Kaninchenzucht gibt es in Europa schon seit Jahrhunderten. Soldaten lernten auf ihren Feldzügen im Dreißigjährigen Krieg die Vorzüge der Fleischproduktion auf begrenztem Raum zu schätzen.

Heute ist die Kaninchenzucht sportlicher Wettstreit. Dieser beginnt mit der Auswahl der Muttertiere. Hauch vertraut hier, wie die meisten Züchter, auf den bewährten stalleigenen Rammler und besorgt sich neue Häsinnen zur Blutauffrischung in Baden-Württemberg, Hessen oder anderswo. Sieben Wochen gibt's Muttermilch für den Wurf, danach Melasseschnitzel, Karottenpellets, Weizenkleieschrot, Johannisbrot. "Und frischen Bettseicher, also Löwenzahn", sagt Hauch, "es gibt nichts Besseres." Im Sommer trocknen die Mitglieder seines Vereins Heu, im Winter werden die Tiere geputzt, gebürstet, gekämmt.

Höhepunkt des Jahres ist die Landesschau. Es gibt auch Jugendpreise. Der 2000 Mitglieder zählende Landesverband und die Ortsvereine klagen aber über Nachwuchsmangel. "Wir versuchen dem entgegenzuwirken, gehen in Schulen und Kindergärten, verteilen Fördergelder", sagt der zweite Landesvorsitzende Lothar Kuntz.

rassekaninchen-lv-saar.de