| 14:53 Uhr

Bündnis für Familie
Die Neue sprüht vor Ideen

Aus dem Spielplatz am Ende der Talstraße in Heusweiler lasse sich mehr machen, meint Henrike Krauß vom Lokalen Bündnis für Familie.
Aus dem Spielplatz am Ende der Talstraße in Heusweiler lasse sich mehr machen, meint Henrike Krauß vom Lokalen Bündnis für Familie. FOTO: Iris Maria Maurer
Heusweiler. Henrike Krauß ist Ansprechpartnerin für das Lokale Bündnis für Familie in ihrer Heimatgemeinde Heusweiler. Von Michael Emmerich

Henrike Krauß ist ein Mensch voller Energie. Mit ihrer Geschäftspartnerin Dana Kukor führt sie einen Kinderladen in Heusweiler, noch in diesem Jahr will sie den Blumen-Shop ihrer Mutter mitübernehmen. Henrike Krauß ist freie Rednerin bei Trauungen, die 34-Jährige ist verheiratet und Mutter eines Sohnes (Jakob, dreieinhalb). Doch damit nicht genug. Neuerdings ist sie auch Ansprechpartnerin für das Lokale Bündnis für Familie in ihrer Heimatgemeinde. Hat ihr Tag mehr als 24 Stunden? „Nein“, antwortet sie schmunzelnd, „ich bin eben sehr gut organisiert. Es macht mir Spaß, was zu bewegen. Ich habe viele Ideen, die ich umsetzen möchte.“


So war Henrike Krauß Ideengeberin für den 1. Heusweiler Familientag, der am 11. März über die Bühne ging. 14 Vereine, Organisationen und Unternehmen präsentierten in und um die Kulturhalle am Markt, welche Angebote es gezielt für Kinder und Familien in der Köllertalgemeinde gibt. „Das Angebot kam sehr gut an und soll zur jährlichen Einrichtung werden“, berichtet sie, auch wenn sie an besagtem Tag krank im Bett lag: „Dana Kukor ist eingesprungen, sie hilft mir auch beim Heusweiler Bündnis für Familien.“ Als dessen Sprecherin habe Bürgermeister Thomas Redelberger (CDU) sie vorgeschlagen. Krauß: „Beauftragt hat mich dann das Saarländische Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie.“

Als Mit-Inhaberin des Heusweiler Lädchen & Kreativ-Raums „WunderKind“ bekomme sie tagtäglich mit, wo Familien der Schuh drückt, sagt Henrike Krauß. Wo kann man Kindergeburtstage feiern? Wohin wende ich mich bei Mutter-Kind-Kuren? Wo finde ich für drei Stunden abends einen Babysitter? Eine zentrale Anlaufstelle für solche und ähnliche Fragen gebe es in der Gemeinde nicht, betont Henrike Krauß.

Deshalb arbeite sie am Aufbau eines Heusweiler Familienportals, einer Internetseite, auf der alle Informationen rund ums Thema Familie abrufbar sind. Bis Anfang 2019 solle dieses Portal fertig sein. Und dann auch einen Überblick zu den Spielplätzen in der Gemeinde bieten. Mit Fotos und mit Angaben, für welche Altersgruppen die jeweilige Anlage geeignet ist. „Ich kenne rund 20 Spielplätze“, sagt Henrike Krauß, einige seien jedoch in schlechtem Zustand, andere weitgehend unbekannt. Besonders am Herzen liege ihr der Spielplatz am Ende der Talstraße in Dilsburg, da lasse sich mehr draus machen, meint die Expertin beim Gespräch in der SZ-Lokalredaktion Heusweiler.

Mit dem Bürgermeister wolle sie sich regelmäßig treffen und austauschen, kündigt Henrike Krauß an und hofft, „dass die Gemeinde auch mal Geld lockermacht, um Projekte zu unterstützen“. Über das Land komme das Lokale Bündnis für Familie an Fördermittel, so gab’s 700 Euro für die Ausrichtung des 1. Heusweiler Familientags.



In ihrem Geschäft in Heusweiler, Trierer Straße 13, stellt Henrike Krauß eine Familienbox auf. Dort kann jeder Zettel mit Fragen oder Anregungen zum Thema Familie einwerfen.

Das Logo des Heusweiler Familienportals. Die Internetseite soll Anfang 2019 fertig sein.
Das Logo des Heusweiler Familienportals. Die Internetseite soll Anfang 2019 fertig sein. FOTO: Henrike Krauß
Henrike Krauß, Ansprechpartnerin für das Lokale Bündnis für Familie in Heusweiler, beim Gespräch in der SZ-Lokalredaktion.
Henrike Krauß, Ansprechpartnerin für das Lokale Bündnis für Familie in Heusweiler, beim Gespräch in der SZ-Lokalredaktion. FOTO: Iris Maria Maurer