1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Heusweiler

Die Bigamie wird zum Schuss ins Knie

Die Bigamie wird zum Schuss ins Knie

Mann könnte sagen, es sind zwei Ehen nach Fahrplan: Taxifahrer John Smith hat zwei Frauen, die nichts voneinander wissen. Bis es zu einem Unfall kommt ... „Doppelt Leben hält besser“ feiert am 15. Oktober bei der Komödie Holz Premiere. Eine besondere Herausforderung ist das Bühnenbild, denn es müssen zwei „Wohnungen“ gleichzeitig auf die Bühne.

"Doppelt leben hält besser", heißt das neue Stück der Komödie Holz , das im Oktober und November im katholischen Pfarrheim aufgeführt wird. Die Proben laufen seit Mitte April, und Spielleiter Andreas Salm verspricht: "Das Publikum wird kaum zum Atem holen kommen. Es wird lustig, es wird hektisch, es wird erotisch, es wird richtig gut."

"Wahnsinnig schnelles Stück"

Wir wollen nicht zu viel über den Inhalt des Stückes verraten, das aus der Feder des zeitgenössischen englischen Autors Ray Cooney stammt. Nur so viel: Es ist eine turbulente Boulevardkomödie über Bigamie und deren katastrophalen Folgen. Die Hauptperson, der Taxifahrer John Smith, lebt nach einem exakten Stundenplan mit zwei Ehefrauen in zwei verschiedenen Wohnungen Londons. Sein Doppelleben funktioniert ganz hervorragend - bis ein Unfall alles durcheinanderbringt und John Smith sowie seine beiden Ehefrauen in ein wahres Chaos stürzen.

"Wir haben uns das Stück letztes Jahr auf einer Profibühne in Heppenheim angesehen, es ist wahnsinnig schnell, mit viel Text und vielen Doppeldeutigkeiten." Salm hat beim Autor Cooney eine Angewohnheit entdeckt: "Wenn man denkt, die Geschichte kann nicht mehr schlimmer werden, dann setzt er noch eins drauf, und die Geschichte wird schlimmer."

Eine große Herausforderung stellt es für die Akteure der Komödie Holz dar, beide Wohnungen des Taxifahrers zeitgleich auf die Bühne zu bekommen. Derzeit laufen noch die Bauarbeiten am Bühnenbild, doch Salm ist sich sicher: "Das kriegen wir hin." Das Holzer Ensemble wird diesmal mit Stefan Bohlander aus Sulzbach-Hühnerfeld einen Neuling präsentieren. Einen Neuling, der aber nicht unerfahren ist: "Ich habe mit Andreas Salm gemeinsam im Saarbrücker Cinestar moderiert und früher in der Theater AG meiner Schule gespielt", erzählt Bohlander.

Seine Rolle in der Komödie "Doppelt leben hält besser" sei zwar klein, doch er habe Blut geleckt: "Es macht mir unheimlich Spaß, es ist eine Herausforderung, ich glaub, ich bleibe bei der Stange." Neben Bohlander und Salm spielen Monika Nölke, Martina Schäfer, Jana Scholer, Christof Kohler, Dr. Norbert Fuchs und Jörg Christmann mit.

Zum Thema:

Auf einen Blick Die Premiere ist am Samstag, 15. Oktober, 20 Uhr. Weitere Aufführungen sind am Freitag, 21. Oktober, Samstag, 22. Oktober, Samstag 29. Oktober, Montag, 31. Oktober und Samstag, 12. November, jeweils um 20 Uhr im katholischen Pfarrheim Holz . Eintrittskarten zum Preis von neun Euro (ermäßigt fünf) gibt es bei Schreibwaren Altmeier, Am Holzer Platz 3, Telefon (0 68 06) 80 05 47. dg