| 20:10 Uhr

Heimspiel gegen Schlusslicht
Der Saisonstart des TV Holz ist misslungen

Holz. „Mit drei Siegen und drei Niederlagen zu starten, das war natürlich nicht der Start, den wir uns erhofft haben“, sagt Trainer Patrick Fielker: „Doch die Liga ist dieses Jahr ausgeglichener, sodass wir die acht Punkte Rückstand noch nicht als Gefahr für unsere Saisonziele sehen.“ Acht Zähler fehlen dem Volleyball-Drittligisten TV Holz, um ganz oben in der Tabelle zu stehen. Acht Punkte, die am Ende dann doch zur Gefahr für das Saisonziel werden könnten. Denn Fielkers Mannschaft will eine der drei besten der Liga sein. Im Moment ist sie davon weit entfernt: Mit zehn Punkten belegt der TV Holz den siebten Tabellenplatz. Spitzenreiter SV Sinsheim ist acht Punkte entfernt. Von Hendrik Michael Voss

Man kann also von einem missglückten Saisonstart sprechen. Zumal der TV Holz gegen jene Mannschaften Niederlagen einstecken musste, die als Top-Anwärter auf die ersten drei Plätze gelten: Der Tabellenvierte VC Wiebaden II, der Zweite TV Waldgirmes und Tabellenführer SV Sinsheim gewannen die Spiele gegen die Saarländerinnen.



„Wir sind uns bewusst, dass wir in den nächsten Spielen punkten müssen, um den Anschluss nicht zu verlieren“, sagt Patrick Fielker. Am diesem Sonntag erwartet seine Mannschaft den Tabellenletzten BSP MTV Stuttgart um 16 Uhr in der Sporthalle der Friedrich-Schiller-Schule in Heusweiler.  „Ziel ist es, deutlich gegen Stuttgart zu gewinnen“, erklärt Patrick Fielker: „Andererseits dürfen wir den Gegner, der mit vielen jungen Talenten in diesem Jahr an den Start geht, nicht unterschätzen.“

Aus personeller Sicht kann der Holzer Trainer fast aus dem Vollen schöpfen: Bis auf Mittelblockerin Caro Grund sind alle Spielerinnen einsatzbereit.