Der Ortsrat Kutzhof und die Frage: Was ist Kultur?

Kommunalpolitik : Der Ortsrat Kutzhof und die Frage: Was ist Kultur?

Das scheint eine nicht einfach zu beantwortende Frage zu sein: Was ist Kultur? Und was sind kulturtreibende Vereine? Das wollte der Kutzhofer Ortsrat vom Kulturausschuss des Heusweiler Gemeinderates beantwortet haben; in seiner September-Sitzung hatte der Ortsrat deshalb extra die Vergabe von Zuschüssen an die kulturtreibenden Vereine des Ortes zurückgestellt.

Aber wie sieht es etwa mit einem Schützenverein aus, der Brauchtumspflege betreibt? Foto: dpa/Sina Schuldt

Eigentlich wollte man damals den Kirchenchor Kutzhof-Lummerschied, den Karnevalsverein und den Verein Aktion Kultur Heusweiler in den Genuss der Zuwendungen kommen lassen. Doch Horst Saar (Linke) stellte die Frage, ob Kultur nur Singen und Tanzen sei (die SZ berichtete). Und weil der Begriff nach Auffassung des Ortsrates bisher nicht genau definiert worden sei, forderte man besagte  Begriffsdefinition vom Kulturausschuss. Doch der wurde gar nicht erst bemüht. Denn eine Stellungnahme kam nun, in der neuerlichen Ortsratssitzung, nicht vom Ausschuss, sondern vom Heusweiler Bürgermeister Thomas Redelberger (CDU), vorgelesen von Ortsvorsteher Michael Jakob (CDU). Redelberger teilte mit, dass der Antrag des Ortsrates auf Begriffsklärung von ihm zurückgewiesen und deshalb nicht im Kulturausschuss behandelt worden sei. „Der Duden definiert den Begriff Kultur als Gesamtheit der geistigen, künstlerischen gestalteten Leistungen einer Gemeinschaft als Ausdruck menschlicher Höherentwicklung“, schrieb Redelberger. Deshalb seien eine Vielzahl von Vereinen als kulturtreibend einzustufen. Der Ortsrat könne also im Rahmen seiner Budgethoheit eigenständig die Kriterien festlegen, um Zuwendungen an die örtlichen Vereine zu verteilen. Ortsvorsteher Jakob sagte zudem, der Ortsrat sei wegen seiner Anfrage allgemein kritisiert worden. Man habe dem Ortsrat unterstellt, er sei nicht in der Lage, selbstständige Entscheidungen zu treffen. Jakob betonte jedoch, man habe in Kutzhof „unzählige Vereine“, die man unter kulturtreibend einordnen müsse, wenn man sich an die Begriffsdefinition des Bürgermeisters halte. „Ich würde davor warnen, dass wir unter kulturtreibend jetzt auf einmal zehn Vereine einstufen“, so Jakob weiter. Horst Saar war verärgert: „Komisch, dass der Bürgermeister das ablehnt. Ich wollte vom Gemeinderat wissen, was Kultur ist und nicht vom Bürgermeister.“ Auf Vorschlag von Jakob beschloss der Rat schließlich einstimmig, dass der Kirchenchor Kutzhof-Lummerschied sowie der Karnevalsverein jeweils 400 Euro und der Verein Aktion Kultur Heusweiler 200 Euro bekommen sollen. Unabhängig davon will sich der Ortsrat aber die Möglichkeit offenhalten, auch andere Vereine bei Bedarf in den Genuss von Zuschüssen kommen zu lassen.