Konstituierende Sitzung : Der neue Ortsrat Obersalbach

Der mit rund 700 Einwohnern von der Bevölkerungsgröße her kleinste Ortsteil der Gemeinde Heusweiler hat einen neuen Ortsrat mit zwei neuen CDU-Mitgliedern. Der Heusweiler Bürgermeister Thomas Redelberger, Ortsvorsteher Kilian Näckel (CDU) und fünf von sechs Ortsratsmitgliedern waren zur konstituierenden Sitzung im Dorfgemeinschaftshaus zusammengekommen.

Michael Balzert (SPD) konnte bei der Sitzung wegen einer Erkrankung nicht dabei sein.

Der Ortsrat von Obersalbach besteht aus vier CDU-, zwei NÖL- und einem SPD-Mitglied. Der 64-jährige ehemalige Bergmann Näckel, seit 2015 Ortsvorsteher, wurde einstimmig wiedergewählt, Rüdiger Flöhl und Michael Monz ebenso einstimmig zu seinen Stellvertretern. Sprecher des Gremiums bleibt Tino Elberskirchen. Bürgermeister Redelberger wünschte den Ratsmitgliedern ein „gutes Gelingen“ bei ihrer Arbeit. Kilian Näckel richtete sich guter Dinge an seine Ratskollegen: „Ich bin froh, dass ihr mitmacht und hoffe, dass es so weitergeht wie bisher.“ Selbst Mitglied in drei Vereinen, will er die Vereinsgemeinschaft tatkräftig unterstützen.

Obersalbach mag klein sein, das einst rein landwirtschaftlich geprägte Dorf kann aber zwei oft besuchte Ziele vorzeigen, die gehegt werden müssen: Den in Sachen Naherholung beliebten Naturpark Kallenborn und die Kirche Maria Königin mit den 1989 entstandenen Fenstern des bekannten englischen Glaskünstlers Brian Clarke.