1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Heusweiler

Der KSC Dilsburg unterliegt in der Kegel-Bundesliga den KF Oberthal

Kegeln : KSC Dilsburg nach Derby-Pleite im Tabellenkeller

Kegel-Bundesligist unterliegt KF Oberthal mit 0:3. Zweitligist ESV Saarbrücken besiegt TuS Kirchberg und bleibt Spitzenreiter.

() Die Stimmung ist im Keller – und die Mannschaft steht nun auch in der Tabelle dort: Nach der 0:3-Heimniederlage am Samstag im Derby gegen die KF Oberthal gab es bei Kegel-Bundesligist KSC Dilsburg lange Gesichter.

„Als Heimmannschaft rechnet man im Kegeln ja nicht damit zu verlieren“, meinte Dilsburgs Nationalspielerin Veronika Ulrich kopfschüttelnd. Aufgrund unterschiedlicher Laufeigenschaften von Anlagen ist der Heimvorteil im Kegeln deutlich größer als in anderen Sportarten. Das gilt auch für die Heimspielstätte des KSC in Neunkirchen. „Wir haben die Bahnen nicht richtig getroffen“, musste Ulrich zugeben. So standen bei ihrer Mannschaft am Ende nur 4601 Holz auf der Anzeigetafel. Bei den Gästen waren es 4808.

Ulrich gelangen 786 Holz – das drittbeste Einzelergebnis des KSC. Erfolgreicher waren Nadine Hamm (796 Holz) und Johanna Theiß (816). Auf Seiten der Gäste warf Katja Ricken mit 840 Holz die beste Zahl des Tages. Yvonne Ruch blieb mit 838 Holz knapp dahinter.

Dilsburg ist durch die dritte Niederlage im vierten Saisonspiel Tabellenvorletzter. Das punktgleiche Schlusslicht SKC Langenfeld/Paffrath hat zwei Partien weniger absolviert.

Der Grund für die sportliche Talfahrt liegt – neben der momentanen Heimschwäche – auch in der Personalsituation begründet. Dilsburg konnte bislang nie in Bestbesetzung auf die Bahn gehen – auch gegen Oberthal nicht. Gegen den Serienmeister der letzten Jahre fehlten Elke Radau-Lambert (privat verhindert), Elgin Justen (spielt nur auswärts) sowie Hannah Siebert und Jennifer Klink. Beide mussten arbeiten. Dilsburg ist nun am 24. Oktober um 13 Uhr beim Tabellenvierten Viktoria Herne zu Gast.

In der 2. Liga Süd der Herren gewann der ESV Saarbrücken am Samstag mit 3:0 gegen den TuS Kirchberg (4826:4497 Holz, 50:28 Einzelwertungspunkte). Saarbrücken bleibt dank des Sieges Spitzenreiter. Der ESV spielt nun am 24. Oktober um 12.30 Uhr zuhause gegen Schlusslicht KSG BG Neuhof.