| 21:30 Uhr

Zwei Siege für Kegel-Bundesligisten
Der KSC Dilsburg klettert auf einen Endrunden-Platz

Dilsburg. Toller Jahresabschluss für die Bundesliga-Keglerinnen des KSC Dilsburg: Am letzten Doppelspieltag vor der Weihnachtspause feierte der KSC am zwei Heimsiege und rückte dadurch in der Tabelle von Rang fünf auf Platz drei vor. Die ersten vier Mannschaften der regulären Saison nehmen an der Endrunde um die deutsche Meisterschaft teil. Von Philipp Semmler

Toller Jahresabschluss für die Bundesliga-Keglerinnen des KSC Dilsburg: Am letzten Doppelspieltag vor der Weihnachtspause feierte der KSC am zwei Heimsiege und rückte dadurch in der Tabelle von Rang fünf auf Platz drei vor. Die ersten vier Mannschaften der regulären Saison nehmen an der Endrunde um die deutsche Meisterschaft teil.


Am Samstag kam der KSC zu einem 3:0-Erfolg (4789:4066 Holz, 57:21 Einzelwertungspunkte, EWP) gegen Schlusslicht SKC Langenfeld/Paffrath. Am Sonntag legte der Vizemeister einen 3:0-Erfolg (4698:4418 Holz, 53:25 EWP) gegen Preußen Lünen nach. Lünen ist einer der direkten Konkurrenten des KSC im Kampf um die Endrunden-Teilnahme.

Im Spiel gegen Langenfeld-Paff­rath war Elke Radau-Lambert mit 836 Holz beste Dilsburgerin. Beim Sieg gegen Lünen warf Johanna Theiß mit 825 Holz die höchste Zahl.



Dilsburg bestreitet seine nächste Liga-Begegnung wieder gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um die Teilnahme an der Meisterschafts-Endrunde: Am 6. Januar reist der KSC zum Tabellenfünften SG Aachen-Knickertsberg, der drei Punkte weniger als die Saarländerinnen auf dem Konto hat.

In der 2. Liga Süd der Herren wahrte die KSG Köllerbach-Lebach durch den 2:1-Heimsieg gegen den Tabellenzweiten AN Bosserode ihre Chance auf den direkten Klassenverbleib. Am morgigen Samstag erwartet Köllerbach-Lebach um 14 Uhr zum letzten Spiel des Jahres die SK Münstermaifeld II.