1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Heusweiler

Unfall auf der A8: Defektes Auto auf der Standspur gerammt

Unfall auf der A8 : Defektes Auto auf der Standspur gerammt

Alkoholunfall auf der A 8, 59-Jähriger leicht verletzt. Umherfliegende Teile beschädigen drittes Fahrzeug.

Nach einer Panne auf der Autobahn 8 am Dienstagabend wurde der Wagen eines 59-Jährigen – obwohl bereits auf der Standspur haltend – von einem alkoholisierten Autofahrer gerammt. Der Fahrer des Pannen-Fahrzeugs, ein 59-Jähriger aus Beckingen, wurde dabei leicht verletzt, zudem beschädigten umherfliegende Teile ein weiteres Fahrzeug.

Die Polizeiinspektion Köllertal berichtet von dem „Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss“, der sich gegen 18.30 Uhr etwa einen Kilometer hinter der Anschlussstelle Schwarzenholz in Fahrtrichtung Saarlouis ereignete. Demnach war es ein 39-Jähriger aus Dillingen, dessen Ford-Transporter mit dem Ford C-Max des Beckingers kollidierte. Der Ford C-Max wurde dabei über die komplette linke Fahrzeugseite hinweg beschädigt. Durch die Kollision wurden zudem mehrere Fahrzeugteile abgerissen und flogen in Richtung Mittelleitplanke davon. Dabei trafen einige der Teile einen auf der linken Spur fahrenden Ford Kuga eines 47-jährigen Dillingers, so dass auch dieser dritte Ford beschädigt wurde.

Der Transporter des Verursachers, der im Frontbereich erhebliche Schäden davontrug, sowie der Ford C-Max waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden, so die vorläufige Schätzung der Polizei, beläuft sich auf etwa 20 000 Euro. „Während der Unfallaufnahme konnte bei dem Unfallverursacher eine alkoholische Beeinflussung festgestellt werden“, heißt es zudem im Polizeibericht. Dem 39-Jährigen wurde auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Er muss sich nun einem Strafverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung und fahrlässiger Körperverletzung stellen.

>>> Weitere Polizeimeldungen finden Sie auf der Homepage der Saarbrücker Zeitung unter: Blaulicht