1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Heusweiler

Das Köllertal greift zum Besen – und zu Gummihandschuhen

Das Köllertal greift zum Besen – und zu Gummihandschuhen

Das Köllertal wird picobello: Hunderte Freiwillige beteiligen sich kommenden Freitag und Samstag in unserer Region an der Aktion. Hier erfahren Sie, wer im Köllertal wo „aufräumt“.

In der Gemeinde Heusweiler sind 13 Gruppen unterwegs. So wollen Einzelpersonen in Mangelhausen Müll sammeln, das THW Heusweiler in Heusweiler , die Grundschule Eiweiler in Eiweiler und der TV Wahlschied an den zwei Spielplätzen in Wahlschied. Die FDP Wahlschied sammelt Müll entlang des Wahlbachs um den Sportplatz Wahlschied, die Friedrich-Schiller-Schule säubert den Wald im Revier zwischen Holz und Fischbach, die IGPL "Interessengemeinschaft Pro Lummerschied" an Straßen und Wegen von Lummerschied, die Kita Spatzennest Wahlschied an der Ski-Hütte in Wahlschied und die Malschule "Kunststück" in Holz am Fußweg parallel zur Saarstraße beziehungsweise zur Autobahn. Die Naturfreunde Dilsburg reinigen das erweiterte Umfeld ihres Vereinshauses im Bereich der Bietschieder Höhe in Heusweiler , der Obst- und Gartenbauverein Niedersalbach ist von der Ortsgrenze Heusweiler bis zur Ortsgrenze am Herchenbacher Wald aktiv. Die Niedersalbacher Ortsratsmitglieder nehmen sich das Gebiet "In der Klink" linksseitig der Autobahn vorbei bis an die Waldgrenze und die Sprengerstraße zurück zur Walpershofer Straße vor. Die Jäger des Jagdbezirks Eiweiler säubern Waldwege sowie Wald rund um Eiweiler, die Hellenhausen-Kapelle, den Kirchhoferwald und den Wengertwald-Friedhof.

In der Stadt Püttlingen haben sich 21 Gruppen für die Picobello-Aktion angemeldet. So sammeln Mitarbeiter der Stadtverwaltung zum einen in Etzenhofen und zum anderen im Stadtpark und in der Innenstadt Müll. "Unterstützt werden sie hierbei von 18 Flüchtlingen", erklärt Klaus Nickels von der Stadtverwaltung, bei dem alle Fäden für die Picobello-Aktion zusammenlaufen.

Eine Privatperson will an den Kinderspielplätzen aktiv werden. Der Obst- und Gartenbauverein Etzenhofen wird entlang der ehemaligen Bahnlinie, um das Kelterhaus und an unbebauten Straßenabschnitten im Ortsteil illegal entsorgten Müll zusammentragen. Der Natur- und Vogelschutzverein Püttlingen säubert die Fläche "Im Mühlengrund" und im Erbachtal, der Natur- und Vogelschutzverein Köllerbach die Talaue des Sellerbaches, die Püttlinger NABU-Ortsgruppe die Köllertalaue mit Schwerpunkt in Etzenhofen/Walpershofen entlang des Weideprojekts der ungarischen Steppenrinder.

Das "Kooperationszentrum soziale Entwicklung" reinigt die Bergehalde und Umgebung in Püttlingen, die "Förderschule Soziale Entwicklung Püttlingen" den Ritterstraßer Wald, und die Köllertalschule Püttlingen sammelt Müll rund um ihre Schule. Die Jugendfeuerwehren von Köllerbach und Püttlingen säubern den Weg entlang des Russenwegs und ein Waldstück in Püttlingen. Der "Förderverein Dorf Rittenhofen" wird die umliegenden Feldwirtschaftswege in Rittenhofen säubern, die Feuerwehr Püttlingen will vor allem aus Bächen Müll herausfischen.

Die DJK Püttlingen säubert das Gelände rund um die Waldparkplätze im Espenwald, das Deutsche Rote Kreuz, Ortsverein Püttlingen, die Flächen im Jungenwald. Die CDU Köllerbach wird man am Köllerbach zwischen Etzenhofen und Dorfmitte antreffen, die Junge Union an der Landstraße zwischen Kreisel Dickenberg und Kreisel Klosterberg, die Angelsportvereine Köllerbach-Herchenbach und Püttlingen am Köllerbach zwischen Kläranlage Walpershofen bis Sprenger Straße in Köllerbach beziehungsweise zwischen "Hölzernem Steg" und Wackenmühle. Die Artenschutz-Arbeitsgemeinschaft Köllertal will die Innenstadt von Müll befreien. Zum Abschluss der Aktion sind alle Helfer zum Eintopfessen ins Feuerwehrgerätehaus in Bengesen eingeladen.

In der Gemeinde Riegelsberg werden sechs Gruppierungen im Rahmen der Picobello-Aktion aktiv. So wird das Awo-Kinder- und Familienzentrum Ronnertswies rund um ihre Einrichtung in der Jahnstraße Müll sammeln und Hundekot markieren. Das Evangelische Kinderhaus Hand in Hand bettet die Aktion in ihren wöchentlichen Waldtag ein und säubert ein großes Waldstück an der Hixberger Straße, die Grundschule Pflugscheid sammelt Müll rund um ihr Schulgelände und die Turnhalle, die Leonardo-da-Vinci-Gemeinschaftsschule wird die Umgebung um die Schule, den Weg zum Wald, und den Wald angrenzend an die Lampennesterstraße von Unrat befreien.

Die Linke nimmt sich die Auf- und Abfahrt der Autobahn-Anschlussstelle Riegelsberg sowie den Parkplatz am Friedhof vor, und das THW säubert am Samstag ab 8 Uhr den Russenweg entlang des Dörschbachs und der Saarbahntrasse. Ansprechpartner in der Gemeinde Riegelsberg sind der Leiter des Umweltamtes, Jo Maurer, und seine Kollegin Heike Steimer.