1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Heusweiler

Das bringt selbst Prinzen zum Grinsen

Das bringt selbst Prinzen zum Grinsen

Schon 66 Jahre betreibt die Heusweiler Karnevalsgesellschaft (HKG) mit viel Ernst die Heiterkeit – das wurde am Sonntag mit einem großen Festkommers und vielen Prinzessinnen und Prinzen gefeiert. Die HKG kann auch auf eine lange, ununterbrochene Reihe von Prinzenpaaren zurückblicken.

 Die Heusweiler Prinzengarde beim Tanz.
Die Heusweiler Prinzengarde beim Tanz.

Die Narren schonen sich nicht, das ist bekannt, und in einem närrischen Jubiläumsjahr schon gar nicht. In diesem Jahr feiert die HKG Heusweiler ihr "6 x 11." Jubiläum. Am Sonntag versammelten sich dazu die Heusweiler Narren und ihre Gäste von befreundeten Vereinen im Kulturhaus, um den Jahrestag gebührend zu feiern. Und lang war er, der Jubiläums-Sonntag: Schon um 9 Uhr in der Früh rückte die HKG Delegation aus in die Landeshauptstadt zum traditionellen Empfang mit der Ministerpräsidentin. Am Abend hatten sich die HKG-Leute um Iris Happe und den Vereinsvorsitzenden Axel Walter ein volles Programm verschrieben. Gäste aus dem halben Saarland waren zum Festkommers gekommen, darunter Prinzenpaare im festlichen Gewand. Gardetänze, Büttenreden und Schunkler wechselten sich ab.

Einer der vielen Höhepunkte war das Überreichen der Jubiläumsurkunde aus den Händen von Horst Wagner, Präsident des Verbandes der Saarländischen Karnevalsvereine (VSK), und dem Regionalvertreter des VSK-Bezirkes Illtal, Hans Backes, an Iris Happe und Axel Walter. Auch Bürgermeister Thomas Redelberger war des Lobes voll. Er unterstrich die Wichtigkeit der Brauchtumspflege gerade in der heutigen Gesellschaft, "mit 66 Jahren geht's erst richtig los", versprach er den Geburtstagskindern von der Heusweiler HKG.

"Mit viel Idealismus, Einsatz und Liebe zur traditionellen Fastnacht", sagte Horst Wagner, habe sich die HKG in der Familie der saarländischen Karnevalsvereine ganz an die Spitze gearbeitet.

Gegründet wurde die Heusweiler Karnevalsgesellschaft HKG als "Heusweiler Kolpings-Karnevalsgesellschaft", kurz HKKG, im Jahr 1949 . Initiator war der gebürtige Rheinländer Rudi Borowiak. Ab 1987 nannte sich der Zusammenschluss von Heusweiler Narren nur noch kurz und knapp "Heusweiler Karnevalsgesellschaft, HKG".

Iris Happe, der gute Geist der HKG, wie viele Mitglieder sagen, verwies "mit Stolz" darauf, dass es den Heusweiler Narren ununterbrochen seit 1950 gelungen sei, an der Spitze der närrischen Kampagnen Prinzenpaare zu etablieren. Das sei nicht selbstverständlich, wie man andernorts beobachten könne. Es sei nicht leicht, für dieses ebenso anstrengende wie anspruchsvolle repräsentative Amt die geeigneten Personen zu finden. Mit Prinz Stefan IV. und seiner Prinzessin Nicole I. sei in der aktuellen Session wieder ein passendes Paar gefunden worden, so Iris Happe.

Stefan IV. und Nicole I. sind folglich das 60. Prinzenpaar der HKG in ununterbrochener Folge seit der Gründungszeit. Das soll den Heusweiler Narren erst einmal jemand nachmachen.