1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Heusweiler

„Kindergarten-Kids in Bewegung“: Bewegung für die Kleinsten

„Kindergarten-Kids in Bewegung“ : Bewegung für die Kleinsten

Der Landessportverband hat, mit dem Tennisclub, in Heusweiler eine Aktion gestartet, die mit Hilfe von Vereinen schon Kindergartenkinder an Sport heranführen will.

„Kindergarten-Kids in Bewegung“ heißt eine neue Initiative des Landessportverbandes Saar. Zur Auftaktveranstaltung hatte der Tennisclub (TC) Heusweiler am Samstagnachmittag eingeladen. Es ging auch gleich sportlich zu: Rund 20 Kinder übten mit viel Spaß erste Aufschläge, Volleys und Returns.

Ziel dieser Aktion des Landessportverbandes ist es, gemeinsam mit den Förderern auf Landesebene und den regionalen Partnern, Kindern das Sammeln von vielseitigen Körper- und Bewegungserfahrungen zu ermöglichen. Die dauerhafte Förderung der motorischen Fähigkeiten soll im Betreuungsumfeld des Kindes an Bedeutung gewinnen. „Kinder wollen sich bewegen, Kinder sollen sich bewegen“, betonte Uwe Georg, der Vorsitzende des TC Heusweiler, bei der Auftaktveranstaltung.

Durch Bewegung, Spiel und Sport gelinge es, Kinder nicht nur in ihren körperlichen, sondern auch in ihren geistigen und sozialen Fähigkeiten zu fördern und zu fordern, sagte Georg weiter. Zudem lernen die Kinder durch eine Teilnahme an dieser Aktion einen Sportverein kennen, der auch über die Kindergartenzeit hinaus als stabiler Ansprechpartner bestehen bleiben könne.

Die Trainer Alexander Rau, Christian Brossette und Bärbel Heckler kümmern sich ab sofort jeden Montag und Freitag jeweils ab 16 Uhr um die Kindergarten-Kids. Schläger werden vom TC Heusweiler gestellt. Georg betonte, dass er das Projekt mit seinem Verein unbedingt unterstützen wollte und kündigte an: „Ich werde mit der Politik reden, ob es dafür finanzielle Unterstützung gibt, denn wir wollen das Projekt auf jeden Fall weiter fortführen.“ Natürlich wolle der TC Heusweiler mit diesem Projekt auch neue Mitglieder werben, erklärte Uwe Georg, doch er beruhigte die anwesenden Eltern: „Tennissport ist nicht teuer. Eine Mitgliedschaft kostet für die Kinder 20 Euro im ersten Jahr und 40 Euro in den Folgejahren.“

Das Projekt soll später eventuell auch noch auf die Grundschulen ausgeweitet werden. Die Eltern fanden die Idee großartig. So sagte Markus Erbel: „Sport für Kinder ist immer gut. Besser, als fernsehen oder zocken.“

info@tc-heusweiler.de