| 12:57 Uhr

Bei den Verkaufsständen diesmal die 70 voll

Ein Schnappschuss vom Herbstmarkt 2015. Foto: Andreas Engel
Ein Schnappschuss vom Herbstmarkt 2015. Foto: Andreas Engel FOTO: Andreas Engel
Heusweiler. Man mag es – bei diesem Wetter – kaum glauben, aber in zwölf Tagen startet in Heusweiler der große Herbstmarkt mit Spätkirmes, Jahrmarkt und Autoschau, mit 70 Ständen – 13 mehr als im Vorjahr – und viel Musik. Fredy Dittgen

Das viertel Jahrhundert ist voll: Heusweiler lädt am Samstag und Sonntag, 10./11. September, zum 25. Herbstmarkt ein, mit Jahrmarkt, Spätkirmes und Autoschau. Ort des Geschehens ist wieder die Ortsmitte mit Marktplatz sowie Teilen der Saarbrücker Straße und der Straße Am Hirtenbrunnen. Bürgermeister Thomas Redelberger wird den Herbstmarkt am Samstag, 18.30 Uhr, unter den krachenden Böllern des Heusweiler Schützenvereins offiziell eröffnen. Die Stände sind samstags und sonntags allerdings bereits ab 11 Uhr offen.



Auf dem Jahrmarkt bieten diesmal rund 70 Händler - 13 mehr als im vorigen Jahr - ein breites Warenspektrum an. Da findet man Stände mit Kleidungsstücken, Spielzeug, Schmuck oder Gürteln neben Ständen mit Haushaltswaren, Uhren, Tupperware, Gewürzen, Lederwaren und Süßem. Sehr groß ist auch das kulinarische Angebot.

Die Spätkirmes auf dem Marktplatz ist speziell für die jungen Leute ein Anziehungspunkt, während Fans von Lack und Chrom bei der Autoschau im Veranstaltungsbereich auf der Saarbrücker Straße (B 268) glänzende Augen bekommen. Zu sehen sind die neuesten Modelle von VW , Mercedes, Ford, Peugeot und Hyundai .

Dazu gibt es vielfältige Unterhaltung. So rocken am Samstagabend ab 19.30 Uhr J.R. and the Screamers die Rathausbühne, während am Sonntagnachmittag, ab 16 Uhr, die Band Lunchbox Countrymusic vom Feinsten spielt. Der Sonntag startet auf der Bühne am Rathaus um 11 Uhr mit einem Frühschoppenkonzert der Bubacher Dorfdudler. Der Schulchor der Friedrich-Schiller-Schule Heusweiler präsentiert sich am Sonntagnachmittag, 14.30 Uhr, auf der Bühne am Rathaus.

Am Sonntag ist auch wieder die Bundeswehr zu Gast. Vertreten wird sie durch die Reservistenkameradschaft Köllertal, die den Besuchern einen Feldgottesdienst, ihren beliebten Erbseneintopf und jede Menge Information rund ums Thema Bundeswehr anbietet. Und die Polizei informiert vor Ort zum Thema Sicherheit.

Wer Heusweiler aus der Luft erleben möchte, hat an beiden Veranstaltungstagen Gelegenheit dazu, denn die Freiwillige Feuerwehr Heusweiler lädt zu Fahrten in einem Aussichtskorb mit einem Autokran in schwindelnde Höhen ein. Daneben sind die jungen Marktbesucher eingeladen, an einem Wettbewerb im Bierkastenstapeln der Feuerwehr teilzunehmen.

Kostenlose Parkmöglichkeiten für die Besucher des Herbstmarktes gibt es im Gewerbegebiet am Bahnhof, in der Saarlouiser Straße am Wittum und hinter dem Heusweiler Rathaus. Mehrere Straßen werden ganz oder in Abschnitten für den motorisierten Verkehr und Fahrräder gesperrt.