1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Heusweiler

Bänke und Töpfe flogen durch Scheiben

Bänke und Töpfe flogen durch Scheiben

"Randalierende Person in Heusweiler-Holz mit erheblicher Außenwirkung" ist eine Meldung der Polizeiinspektion Köllertal überschrieben. Es geht um einen Vorfall am Samstag, als die Polizei gegen 17.20 Uhr den telefonischen Hinweis erhielt, dass ein Mann in der Straße Zu den Hütten "am Rad drehen" würde.

Er würde Flaschen, Blumenvasen und andere Gegenstände aus dem Fenster werfen.

Vor Ort stellten die Beamten schnell fest, dass schon etliche Sachen in der Einfahrt des Grundstücks auf der Straße lagen. Und es flogen weitere Flaschen, Blumentöpfe, ja auch Bierbänke und Fensterflügel sogar durch geschlossene Fenster auf die Straße, so dass sich Polizisten vor den Glassplittern in Sicherheit bringen mussten.

Die Beamten orderten weitere Unterstützung, unterdessen zeigte sich ein 38-jährige Bewohner des Hauses im Wintergarten und zerschlug dort mit einem Werkzeug sämtliche Außenfenster, "dabei schrie er immer wieder lautstark umher", so der Polizeibericht.

Schließlich umstellte die Polizei das Anwesen, entdeckte dabei am Wintergarten "eine Unmenge Bluttropfen" und musste daher davon ausgehen, dass sich der Randalierer erhebliche Verletzungen zugezogen hatte. Auch die Freiwillige Feuerwehr Heusweiler war inzwischen hinzugezogen worden, um die Tür des Hauses zu öffnen und um den Ort des Geschehens auszuleuchten. Das anschließende Durchsuchen des Hauses brachte zunächst keinen Erfolg, doch dank eines Hinweises fand die Polizei den Mann dann doch noch nahe des Hauses, wo er sich widerstandslos festnehmen ließ. Der Mann, der unter alkoholischer Beeinflussung stand, wurde zunächst wegen einer stark blutenden Wunde an der linken Hand in ein Krankenhausgebracht und dann in eine Psychiatrie eingeliefert. Zudem wurde eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung gefertigt. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest.