Aus Heusweiler Ex-Freibad wird ein Neubaugebiet

Bauprojekt eines Völklinger Investors : Aus Heusweiler Ex-Freibad wird ein Neubaugebiet

Die Rodungsarbeiten haben begonnen.

Jetzt geht’s los: Jahrelang hat sich nichts auf dem Gelände des ehemaligen Heusweiler Freibades getan, das 2007 geschlossen wurde, diverse Pläne hatten sich wieder zerschlagen (die SZ berichtete). Bis im vorigen Juni Norbert John (PBW Immobilien Völklingen) als Investor den Zuschlag erhielt.

60 Einfamilienhäuser und bis zu acht Mehrfamilienhäuser mit sechs bis acht Wohnungen sollen auf dem rund vier Hektar großen Gelände nicht weit vom Heusweiler Zentrum entstehen. Vorige Woche haben nun die Rodungsarbeiten begonnen. Wenn es das Wetter zulässt, werden auch die Abrissarbeiten an den Gebäuden beginnen, die zunächst entkernt werden.

Wegen der Brutzeiten müssen die Rodungsarbeiten bis 28. Februar abgeschlossen sein, denn danach dürfen keine Bäume mehr gefällt werden, berichtet Bürgermeister Thomas Redelberger im Gespräch mit der SZ. „Wenn möglich, sollen ein paar der alten Bäume stehen bleiben“, sagt Redelberger, „aber es ist noch nicht ganz klar, ob das gelingt.“

In der Nachbarschaft waren nochmals Bedenken geäußert worden, dass aus dem späteren Neubaugebiet nach Starkregen abfließendes Wasser zu Überschwemmungen führen könnte. Redelberger erinnerte daran, dass der Investor ein schlüssiges, sogar eigens nochmal nachgebessertes Entwässerungskonzept vorgelegt hatte, das unter anderem ein Regenrückhaltebecken vorsieht, das  1043 Kubikmeter Wasser aufnehmen kann – 250 Kubikmeter mehr als ursprünglich geplant. Das Gesamtkonzept sei auf ein „Regenereignis“ ausgelegt, wie es nur alle 100 Jahre vorkommt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung