| 20:18 Uhr

Auf die Heusweiler Jugendwehr ist Verlass

Obersalbach. Julian Grimm, Marc Baldauf, Philipp Müller und Benedikt Hoffmann sind nur vier von 35 jungen Feuerwehrleuten der Heusweiler Freiwilligen Feuerwehr, die sich am Sonntag zur Übung zusammen fanden. Wie der Obersalbacher Löschbezirksführer Sascha Näckel berichtete, hatten die Jungen und Mädchen der Jugendwehr ihre Übung ganz alleine organisiert und schließlich durchgeführt Von SZ-Mitarbeiter Andreas Engel

Obersalbach. Julian Grimm, Marc Baldauf, Philipp Müller und Benedikt Hoffmann sind nur vier von 35 jungen Feuerwehrleuten der Heusweiler Freiwilligen Feuerwehr, die sich am Sonntag zur Übung zusammen fanden. Wie der Obersalbacher Löschbezirksführer Sascha Näckel berichtete, hatten die Jungen und Mädchen der Jugendwehr ihre Übung ganz alleine organisiert und schließlich durchgeführt. Anlass war das zweitägige Feuerwehrfest am vergangenen Wochenende rund um das Dorfgemeinschaftshaus und im Schatten Filialkirche Maria Königin in Obersalbach.Scheunenbrand Die Regisseure der Jugendwehr hatten unter den Augen von Gemeindewehrführer Helmut Maas und Bürgermeister Rainer Ziebold als Unglücksszenario ein Feuer in einer Scheune angenommen, naheliegend im bäuerlichen Obersalbach. Schnell waren die alarmierten Retter zur Stelle, rollten Schläuche aus und brachten unter großem Druck das Wasser in Richtung Brandherd. Nach Abschluss der Übung waren sowohl der Bürgermeister, als auch Wehrführer Maas und Einsatzleiter Achim Kissel sehr zufrieden mit dem Leistungsstand ihres Nachwuchses. Eingebettet in den Tag der offenen Tür des Löschbezirkes Obersalbach-Kurhof war ein buntes Rahmenprogramm mit viel Musik (DJ Arone), Kinderbelustigung, der Löschbar mit leckeren Getränken, gutem Essen und der Fahrzeugschau, die viele Interessierte anlockte, denn nicht jeder weiß auf Anhieb, wie ein Tragkraftspritzenfahrzeug aussieht und wie es im Detail funktioniert. Die Fachleute der Salbacher Feuerwehr erklärten dies und noch viel mehr.