Anwohner will Raser bremsen

In der Heusweiler Paul-Theresia-Straße wird viel zu schnell gefahren, kritisierte der Anwohner Thomas Wernet (Linke) in der Bürgerfragestunde der jüngsten Heusweiler Ortsratssitzung. Diese Straße ist eine Spielstraße, in der nur Schrittgeschwindigkeit gefahren werden darf, aber daran halte sich kaum einer, sagte Wernet: "Die Autos fahren schätzungsweise mit 40, 50 Sachen durch." Er wies darauf hin, dass sich die dort wohnenden Kinder wegen des Spielstraßencharakters in trügerischer Sicherheit wähnen.

Auch Busse würden viel zu schnell durch die Straße fahren, sagte er. Ortsvorsteher Helmut Maas (CDU ) versprach, sich dafür einzusetzen, dass der Heusweiler Hilfspolizist öfter in der Straße die Geschwindigkeit kontrolliert.