1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Heusweiler

Andreas Salm ist neuer Spielleiter bei der Komödie Holz

Andreas Salm ist neuer Spielleiter bei der Komödie Holz

In ihrem 31-jährigen Bestehen hat die Komödie Holz jetzt mit Andreas Salm ihren vierten Spielleiter. Der 44-Jährige steht selbst auch auf der Bühne. Seinen Einstand als Regisseur gibt er derzeit mit „Ganze Kerle“.

Der Theaterverein Komödie Holz wurde im Jahre 1984 gegründet. Erster Spielleiter war Alfons Huber aus Hüttigweiler. "Hurra ein Junge" hieß sein Premierenstück. Die Vorführungen im katholischen Pfarrheim in Holz waren immer ausverkauft. Doch 2001 verstarb Hubers Ehefrau, der sich daraufhin als Spielleiter zurückzog. Sein Nachfolger wurde Jürgen Schmieden, der mit der Komödie "Fachwechsel" debütierte, dann aber auch seinen Bühnenabschied nahm.

Danach wurde es ruhig um die Komödie Holz , bis Heidi Krächan 2007 neue Spielleiterin wurde. Ihr Premierenstück hieß "Erben ist so eine Sache". Jetzt tritt mit Andreas Salm der vierte Spielleiter in der 31-jährigen Vereinsgeschichte ins Rampenlicht.

Salm (44) kommt eigentlich aus Riegelsberg, wohnt jetzt aber in Saarbrücken und ist Außendienstmitarbeiter für medizinische Produkte. Theater spielt er schon von Jugend auf. "Theaterspielen liegt mir im Blut", erzählt er. So zunächst im Schultheater und seit 1988 bei der Komödie Holz . "Da war ich 17, und das Stück hieß ‚Der kerngesunde Kranke'", erinnert sich Salm.

Bei der Komödie Holz entwickelte er sich zu einem herausragenden Charakterdarsteller. Salm kann alles spielen. Sei es den Transvestiten in "Akt mit Blume", den selbstverliebten Fatzke in "Flitterwochen" oder den listigen und heimtückischen Teufel in "Diabolo - der Teufel soll sie holen".

Bei seinem Premierenstück "Ganze Kerle" hat Salm als Schauspieler und Regisseur gleich eine doppelt schwere Aufgabe. Wie füllt er sie aus? "Ich sehe die Akteure aus dem Blickwinkel des selbst Mitspielenden. Da kann man anders arbeiten, als wenn man sie nur von außen sieht. Außerdem zeichne ich alle Proben auf, schaue mir das an und sehe dann, was es zu verbessern gibt."

Neben dem neuen Spielleiter wird es mit Markus Meiser aus Eiweiler und Souffleuse Jessica Leik aus Riegelsberg zwei weitere Debütanten geben.

Sechs Mal wird "Ganze Kerle" samstags, 20 Uhr, im katholischen Pfarrheim Holz aufgeführt: 10., 17., 24. und 31. Oktober sowie 14. und 21. November. Karten (9/ 5 Euro) im Vorverkauf : Schreibwaren Altmeier, Am Holzer Platz 3, Tel. (0 68 06) 8 00 55 47.