Altes Wegekreuz hat wieder eine Madonnenfigur in Heusweiler

Neue Madonna kommt aus Rumänien : Altes Wegekreuz hat wieder eine Madonnenfigur

Nachdem die Marienfigur im Wegekreuz in der Albertstraße Ende Mai aus ihrer Nische gestohlen und einige Meter weiter an der Mauer vor einem Haus demoliert worden war, fehlte dem Kleindenkmal die Madonna.

Das Kreuz war erst voriges Jahr im Auftrag von Ortsvorsteher Helmut Maas und dem inzwischen verstorbenen damaligen Vorsitzenden des Vereins für Industriekultur, Karl-Heinz Janson, saniert worden. Doch inzwischen hat eine Anwohnerin eine kunsthandwerklich gestaltete Madonnenfigur aus einem Urlaub in Rumänien mitgebracht. Die Statue fand ihren Platz in der Nische des Wegekreuzes und lässt es wieder in alter Pracht erstrahlen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung