| 20:07 Uhr

Vogelschutz
25 Häuschen für gefiederte Lummerschieder

Der Obst- und Gartenbauverein Lummerschied spendierte den Kindern im Ort wieder Nistkästen für die Gärten der Eltern. Links im Bild der Vereinsvorsitzende Helmut Peter.
Der Obst- und Gartenbauverein Lummerschied spendierte den Kindern im Ort wieder Nistkästen für die Gärten der Eltern. Links im Bild der Vereinsvorsitzende Helmut Peter. FOTO: Andreas Engel
Lummerschied. Gartenbauverein bringt Kindern Artenschutz näher.

Eine gute Idee setzt sich fort: Der Obst- und Gartenbauverein Lummerschied hat jetzt wieder 25 Nistkästen an Kinder im Ort verschenkt. In den vergangenen zwei Jahrzehnten habe der Verein insgesamt weit mehr als 100 Nistkästen verteilt, sagte Helmut Peter, Vorsitzender des Vereins, am Samstag im Dorfgemeinschaftshaus während der Verteilung der Nisthilfen an die Kinder.


Wegen der immer kleiner werdenden Vogelpopulation – eine Folge der „dank“ Pflanzenschutzmitteln immer weniger werdenden Insekten und auch von Bautätigkeiten im ländlichen Bereich – sollen die Kinder frühzeitig auf die Notwendigkeit von Umwelt- und Naturschutz aufmerksam gemacht werden, sagte Peter. Dazu gehöre auch das Kennenlernen der heimischen Vogelwelt.

Die Kinder und ihre Eltern konnten sich am Samstag informieren, wie und wo ein Vogelhäuschen am besten aufgehängt wird. Als Faustregel gilt: Mit der Öffnung nach Osten ausgerichtet, in etwa zwei bis drei Meter Höhe, ist die beste Position. Die Nistkästen hat in diesem Jahr Werner Kallenborn gebaut.

(eng)