1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Heusweiler

23-Jähriger leistet sich wilde Verfolgungsjagd mit Polizei in Heusweiler

Flucht endet in Heusweiler-Kutzhof : Polizei nimmt 23-Jährigen nach wilder Verfolgungsfahrt fest

Ein 23-Jähriger ohne Führerschein kommt der Polizei entgegen. Die erkennt den Mann – und fährt ihm nach. Es entwickelt sich eine Verfolgungsjagd, die so riskant wird, dass sie abgebrochen wird. Der Mann wird dennoch festgenommen.

Dumm gelaufen für eines 23-Jährigen. Der Fahrer eines Ford Fiesta kam es am Mittwoch, 14. Oktober, auf der Landstraße 136 von Holz nach Heusweiler einem Streifenwagen entgegen. Die Beamten erkannten den Mann – und wussten, dass er keinen Führerschein hat. Sie drehten um und schlossen mit ihrem Streifenwagen zu dem Ford Fiesta auf. Dessen Fahrer gab Gas und versuchte flüchten. Er überholte zwei Fahrzeuge, raste mit bis zu 130 km/h durch den Ort und missachtete mehrere Haltezeichen. Durch die riskante Fahrweise wurden mehrere Verkehrsteilnehmer gefährdet.

In Merchweiler hatte die Polizei mit Einsatzfahrzeugen eine Straßensperre aufgebaut. Die musste jedoch aufgehoben werden, da der 23-Jährige sich den Autos ungebremst mit etwa 120 km/h näherte. Aufgrund der riskanten Fahrmanöver brach die Polizei die Verfolgungsjagd ab. Im Rahmen der Fahndung wurde der Wagen aber in der Hofstraße in Heusweiler-Kutzhof entdeckt. Der Fahrer war zu Fuß geflüchtet. Den Einsatzkräften gelang es jedoch, den Mann in der Nähe seines Wagens ausfindig zu machen und festzunehmen.

Der 23-Jährige kam am Donnerstag in eine Haftanstalt, da er – resultierend aus vergangenen Straftaten – eine 18-monatige Freiheitsstrafe zu verbüßen hatte.

Die Polizei in Völklingen bittet darum, dass sich Verkehrsteilnehmer, die durch die riskante Fahrweise des 23-Jährigen gefährdet worden sind, mit der Dienststelle unter der Telefonnummer (0 68 98) 2020 in Verbindung zu setzen.