Hannah Bernardy von der Tourist-Information des Regionalverbandes

Nicht nur für Besucher : Geheimtipp der Tourist-Info ist die Hängematte für die Baumel-Station

Hannah Bernardy arbeitet in der Tourist-Information des Regionalverbandes im Saarbrücker Schloss. Angefangen hat sie dort im letzten Jahr als Aushilfe, mittlerweile gehört die 25-Jährige zur Teamleitung des Informations-Büros.

An sieben Tagen der Woche berät das Team dort Reisende und Einheimische zu fast allen Themen, die irgendwie mit Freizeitbeschäftigung im Regionalverband zu tun haben.

Sagen Sie mal Frau Bernardy, wie viele Leute kommen eigentlich so am Tag zu Ihnen?

Hannah Bernardy: Also im Sommer kommen auf jeden Fall mehr Touristen als in der kälteren Jahreszeit. Letztes Jahr hatten wir im Juli und August schon so 700 bis 800 Besucher im Monat. Im Moment würde ich sagen, sind’s ungefähr 20 bis 25 Besucher am Tag. Am Wochenende wird’s dann aber auch schon mehr.

Wo kommen diese Menschen so her?

Bernardy: Laut unserer Statistik kommen die meisten ausländischen Besucher aus Frankreich, gefolgt von den Niederlanden und den USA.
Wir haben aber auch Besucher, die kommen von weiter weg. Also ich hatte letztens einen Gast, der kam aus Malaysia, wir hatten auch schon einen Besucher aus der Dominikanischen Republik, aus Japan, aus Indien oder der Elfenbeinküste. Ansonsten haben wir aber auch viele Deutsche hier, auch Bürger aus unserem Regionalverband.

Was wollen die Leute denn so wissen?

Bernardy: Die am häuftigsten gestellte Frage ist eigentlich die nach einem Stadtplan. Ansonsten ist das tatsächlich immer sehr unterschiedlich, oft fragen die Leute nach Veranstaltungen, informieren sich bei uns über „Sonntags ans Schloss“ oder über die Führung mit dem Schlossgespenst. Sie stellen auch häufig Fragen zum Wandern und Radfahren oder dazu, was man im Schloss so alles besichtigen kann.

Und was ist Ihr persönlicher Geheimtipp für die Touristen im Regionalverband?

Bernardy: Also wir haben hier als ganz speziellen Geheimtipp unsere Hängematten, die kann man nämlich zum Beispiel im Urwald vor den Toren der Stadt aufhängen, da gibt es dann Baumel-Stationen, die extra gekennzeichnet sind. Da kann man sich einfach entspannen, eine Auszeit vom Alltag nehmen und die Seele baumeln lassen.

Videos zu allen Teilen der Serie „Sagen Sie mal“ gibt es im Internet.

www.saarbruecker-zeitung.de/
videos-sagensiemal