| 20:53 Uhr

Notfahrplan
Busse: Grüne greifen Britz an

Saarbrücken. Die Grünen im Kreisverband Saarbrücken kritisieren den Notfahrplan der Saarbahn GmbH. Die dadurch entstehenden Einschränkungen im Busangebot seien nicht hinnehmbar. Die Grünen sehen insbesondere Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (SPD), Aufsichtsratsvorsitzende der Saarbahn GmbH, in der Verantwortung. red

Die Kreisvorsitzende Barbara Meyer-Gluche: „Der Notfahrplan kommt einer Bankrotterklärung gleich. Wenn 16 von 42 Buslinien von Fahrtausfällen betroffen sind, kann nicht mehr von einem ‚angepassten Fahrplan’ gesprochen werden, wie es die Saarbahn GmbH tut.“ Britz müsse schnellstmöglich eine Lösung für den ÖPNV liefern.