Wo ist die Euphorie geblieben?

St. Nikolaus. Für einen Augenblick steht der Satz im Raum - groß und wuchtig: "Die Entwicklung der Mannschaft ist im Moment stehen geblieben." Dabei war doch die Entwicklung der Mannschaft eines der große Ziele von Metin Ayhan (Foto: Thomas Wieck), dem Trainer des Fußball-Bezirksligisten SG St. Nikolaus

St. Nikolaus. Für einen Augenblick steht der Satz im Raum - groß und wuchtig: "Die Entwicklung der Mannschaft ist im Moment stehen geblieben." Dabei war doch die Entwicklung der Mannschaft eines der große Ziele von Metin Ayhan (Foto: Thomas Wieck), dem Trainer des Fußball-Bezirksligisten SG St. Nikolaus.Offensive schwächeltDie Verantwortlichen des Vereins sahen die erste Saison in der Bezirksliga als "Übergangsjahr", als eine Phase, sich an die Herausforderungen der höheren Liga zu gewöhnen. Und jetzt soll die Entwicklung stehen geblieben sein? Ayhan relativiert: "Im Moment. Ich denke aber, wir sollten uns von der augenblicklichen Situation nicht allzu sehr täuschen lassen." Zumal auch er selbst noch unter den Eindrücken der Niederlage im Testspiel gegen den Kreisligisten SF Heidstock steht: "Nach Niederlagen ist die Stimmung ja sowieso nie gut. Aber ich denke, dass die Mannschaft nach den Faschingsfeiern wieder besser gelaunt ist." Dass die Mannschaft sich gerade in dieser Situation aufgrund des Wetters nur schwer einspielen konnte und wenig Ballarbeit auf dem Programm stand, tat das Übrige zur Stimmung. Trotzdem war die Trainingsbeteiligung in der Vorbereitung "ganz gut", wie Frank Engel, der zweite Vorsitzende und Trainer der zweiten Mannschaft, berichtet. "Auch wenn wir viele Dinge bei den Platzverhältnissen nicht machen konnten, gerade technische Sachen", so seine Einschränkung. Dabei dauern die Schwächen der SG St. Nikolaus weiter an. Die Offensive konnte sich noch nicht auf dem Niveau der vergangenen Jahre einspielen, und die Defensive schafft es nicht, diese Schwäche auszugleichen. Auch deshalb haben sich die Verantwortlichen - entgegen erster Ankündigungen - entschieden, personell doch noch einmal nachzulegen, und Fabio Fonte vom SV Fraulautern verpflichtet. Dass die SG auch mit Fonte vermutlich kein Wort um die Landesliga-Qualifikation mitreden wird, scheint klar.Blick nach oben gerichtet"Wir wollen noch ein paar Plätze nach oben gutmachen und möglichst viele Punkte holen. Auch wenn das schwer wird, sollten wir in der Rückrunde so wie gegen Heidstock spielen", warnt Ayhan. Frank Engel hingegen lässt die Option offen: "Die Qualifikation ist nicht unsere erste Prämisse. Wenn die Möglichkeit bestehen sollte, dann würden wir sie ergreifen. Aber das ist nicht unser erstes Ziel." Bewusst viel Konjunktiv beim Thema Landesliga-Qualifikation in St. Nikolaus.

Auf einen BlickDie aktuelle Situation des Fußball-Bezirksligisten SG St. Nikolaus:Tabellenplatz: 12.Neuzugänge: Fabio Fonte (SV Fraulautern).Abgänge: keine.Saisonziel: Weiterentwicklung der Mannschaft/Übergangsjahr.Rückrundenauftakt: FV 08 Püttlingen (1. März in Püttlingen). jbö