| 20:16 Uhr

Karten sind noch nicht auf aktuellem Stand
Warndt-Wald-Weg verläuft nun teilweise anders

Großrosseln. (red) Die Karten auf den aktuellen Flyern und dem Eingangsportal stimmen derzeit nicht mit dem wirklichen Verlauf des Warndt-Wald-Weges überein. Darauf hat Großrosselns Bürgermeister Jörg Dreistadt (SPD) am Freitag aufmerksam gemacht und Wanderer um Verständnis gebeten. Die Gemeinde arbeite gemeinsam mit dem Regionalverband Saarbrücken an der Aktualisierung. Dreistadt erläuterte, um den Warndt-Wald-Weg attraktiver zu machen, haben man diesen Premiumwanderweg an verschiedenen Stellen umgelegt. Wegescout Herbert Biehl habe sich hier die größte Mühe gegeben und lange an der Umsetzung gearbeitet.

(red) Die Karten auf den aktuellen Flyern und dem Eingangsportal stimmen derzeit nicht mit dem wirklichen Verlauf des Warndt-Wald-Weges überein. Darauf hat Großrosselns Bürgermeister Jörg Dreistadt (SPD) am Freitag aufmerksam gemacht und Wanderer um Verständnis gebeten. Die Gemeinde arbeite gemeinsam mit dem Regionalverband Saarbrücken an der Aktualisierung. Dreistadt erläuterte, um den Warndt-Wald-Weg attraktiver zu machen, haben man diesen Premiumwanderweg an verschiedenen Stellen umgelegt. Wegescout Herbert Biehl habe sich hier die größte Mühe gegeben und lange an der Umsetzung gearbeitet.


Seit 2009 gebe es den Warndt-Wald-Weg in Großrosseln. Um die Punkte zu erreichen, die für den Erhalt als Premiumwanderweg erforderlich seien, sei es notwendig, die Strecke ständig in Ordnung zu halten. Dies mache seit einigen Jahren mit großem Erfolg als Wegescout Herbert Biehl. Um Biehl zu entlasten, suche die Gemeinde einen zweiten ehrenamtlichen Wegescout, der sich mit ihm zusammen um den Weg kümmere und eingearbeitet werden könne, bevor Biehl in den wohlverdienten Ruhestand gehe.

Bewerbungen an Nadia Haag im Rathaus oder per E-Mail an nadia.haag@grossrosseln.de