Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:08 Uhr

Verschönerungsverein saniert Böschung in St. Nikolaus

Mitglieder des Verkehrs- und Verschönerungsvereins St. Nikolaus arbeiten am Samstag am Ortseingang. Foto: bub
Mitglieder des Verkehrs- und Verschönerungsvereins St. Nikolaus arbeiten am Samstag am Ortseingang. Foto: bub
St. Nikolaus. Der Ortsverschönerungsverein hat am Ortseingang von St. Nikolaus mit Bagger und Werkzeug eine Böschung hinter der Nikolaus-Statue saniert. Bäume wurden entfernt, die Böschung begradigt und Hecken geschnitten. Selbst die Wurzeln blieben nicht verschont. Doch es entsteht keine kahle Fläche

St. Nikolaus. Der Ortsverschönerungsverein hat am Ortseingang von St. Nikolaus mit Bagger und Werkzeug eine Böschung hinter der Nikolaus-Statue saniert. Bäume wurden entfernt, die Böschung begradigt und Hecken geschnitten. Selbst die Wurzeln blieben nicht verschont. Doch es entsteht keine kahle Fläche. Die Böschung wird neu bepflanzt, kündigt Franz-Josef Ulrich, der Vorsitzende des Verkehrs- und Verschönerungsvereins, an. "Bei uns soll das ganze Jahr immer wieder etwas blühen", sagt er. Daher habe man Pflanzen gewählt, die zu unterschiedlichen Zeiten in Blüte stehen. "Die Gemeinde hat wenig Geld, und wir helfen ehrenamtlich für die Allgemeinheit mit, dass unser Ort lebenswert bleibt", sagt Ulrich, dessen Verein im vorigen Jahr rund 3000 Euro in den Ort investierte. Mit einem Bagger gruben die Aktiven des Vereins ein tiefes Loch am Ortseingang. Dort wurde eine Bodenhülse versenkt, die künftig als Tannenbaumständer dienen wird. Dort kann in der Weihnachtszeit der Weihnachtsbaum aufgestellt werden. bub