Großrosseln und Völklingen Stolze kleine Schwester

Völklingen ist, von der Einwohnerzahl her betrachtet, gut viermal so groß wie seine Schwester Großrosseln. Dort hält man aber naturgemäß nichts von einem Zusammenschluss, denn dann müsste man sich ja auch die Schulden teilen. Und die wachsen den Völklingern langsam über den Kopf. Fürs Jahr 2021 hat der Kämmerer der Hüttenstadt die bilanzielle Überschuldung vorausgesagt. Ein wahres Glück, dass sich Kommunen von ihrer privilegierten Gesetzeslage her nicht wie in der Privatwirtschaft bankrott erklären müssen.

Großrosseln und Völklingen: Stolze kleine Schwester
Foto: SZ/Robby Lorenz

Finanziell betrachtet, lebt die Hüttenstadt jedenfalls nicht gesund. Auch wenn dort – mit landesweitem Vorbildcharakter – die Aktion „Völklingen lebt gesund“ gestartet ist. Doch auch bei diesem Thema braucht sich Großrosseln nicht zu verstecken. So findet am Sonntag in der Rosseltalhalle erstmals eine Gesundheitsmesse unter Beteiligung von an die 20 Einrichtungen und Organisationen statt – die Gelegenheit für die Warndtgemeinde, ihr umfangreiches Angebot in Sachen Fitness und Gesundheit vor Ort ins rechte Licht zu rücken.

Ein Zusammenschluss mit Völklingen käme wohl teuer. Doch Zusammenarbeit gibt speziell den Großrosslern Gelegenheit, Geld zu sparen. Nun leiht sich die Gemeinde für vier Stunden pro Woche die Völklinger Hipos aus – und zwar gratis. Deren Einsatz finanziert sich über die Strafzettel, die sie schreiben – eine spezielle Art von Kopfgeldjad. Aber Beschwerden über möglichen Übereifer dieser Hipos kann das Cleverle im Rosseler Rathaus, Bürgermeister Jörg Dreistadt, dann getrost nach Völklingen weiterreichen.

Doch es gibt auch Fälle, aus denen auch Jörg Dreistadt nicht so leicht herauskommt. Die Karlsbrunner Vereine bestehen so nach wie vor auf einer neuen Versammlungsstätte, obwohl sich das evangelische Gemeindehaus anbietet und das frühere Warndthotel leer steht. Aber zumindest  haben die Großrossler nicht so eine Problem-Immobilie wie das Völklinger Parkhotel an der Backe.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort