1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Großrosseln

Schulden-Eintreiben mit Pfefferspray

Schulden-Eintreiben mit Pfefferspray

Am Samstag gegen 23.15 Uhr, hat sich am Großrosseler Marktplatz ein Vorfall ereignet, den die Polizei in ihrem täglichen Bericht als „räuberische Erpressung“ einstuft.

Ein 54-jähriger Großrosseler wurde mit Pfefferspray attackiert. Der Angreifer forderte 50 Euro von ihm und flüchtete, nachdem er sie erhalten hatte. Die Polizei nahm den Täter, einen 38-Jährigen, in unmittelbarer Nähe vorläufig fest. Es stellte sich heraus, dass er Schulden eintreiben wollte, die das Opfer bei ihm hatte. Die Ermittlungen gehen weiter.