Schlägerei vor Spielhalle in Großrosseln: zwei Verletzte

Polizeieinsatz : Nächtliche Schlägerei vor Großrosselner Spielhalle

Zum wiederholten Mal innerhalb kürzester Zeit musste die Polizei zu einer handfesten Auseinandersetzung ausrücken.

Mehrere Männer haben sich am späten Sonntagabend (6. Oktober) vor einer Spielhalle in Großrosseln geprügelt. Dabei sind zwei Beteiligte verletzt worden, wie ein Sprecher der Völklinger Polizei meldet. Demnach war es kurz kurz vor Mitternacht zu der Schlägerei gekommen, an der bis zu sieben Haudegen mitgewirkt haben sollen. Allesamt stammen sie aus dem grenznahen Lothringen. Als die Ermittler, von einem Anrufer alarmiert, am Tatort „Am Bahnhof“ ankamen, waren die Gewalttätigen bereits auseinander. Zwei Opfer (34 und 38) waren so schwer verletzt worden, dass sie ins Krankenhaus mussten. Was den Auslöser für die Keilerei gegeben hat, steht noch aus.

Erst am 19. August war es nahe der Grenze beim Bremerhof im Ortsteil Naßweiler zu einer gefährlichen Auseinandersetzung gekommen. Ebenfalls vor einem Spielcasino hatte ein 48-jähriger Franzose seine Frau verprügelt und mit einem Teppichmesser bedroht.

Und Ende Juli war es in einer Bar in der Ludweilerstraße zu einer Schlägerei gekommen, bei der Barhocker und Gläser als Waffen herhalten mussten.

Mehr von Saarbrücker Zeitung