1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Großrosseln

Rosseln zeigt Freude an schönen Dingen

Rosseln zeigt Freude an schönen Dingen

Großrosseln. "Na ja, in der Warndtburg hatten wir mehr Platz und waren näher am Dorffest dran", resümiert Ursula Weis. Jetzt läuft die Gewerbeschau in der Rosseltalhalle. Weis berät in Sachen Rollläden, Rolltore, Markisen und Jalousien nach dem Motto ihrer Firma "Rollladen Frazetta rollt die Dinge richtig auf"

Großrosseln. "Na ja, in der Warndtburg hatten wir mehr Platz und waren näher am Dorffest dran", resümiert Ursula Weis. Jetzt läuft die Gewerbeschau in der Rosseltalhalle. Weis berät in Sachen Rollläden, Rolltore, Markisen und Jalousien nach dem Motto ihrer Firma "Rollladen Frazetta rollt die Dinge richtig auf". Im Ausdenken von kreativen Werbesprüchen, ansprechender Dekoration und Ansprache von Kunden wirken die Händler aus Großrosseln und Umgebung richtig gut. Bei der Gewerbeschau arrangieren sie sich bestens mit den Verhältnissen. So viel Zierkies, Zaun, Teichpumpen wie beim Garten- und Landschaftsbauer Jörg Quinten gibt es sonst selten - auf einer Fläche von höchstens zehn Quadratmetern. Unmittelbar neben diesem japanisch geprägten Garten präsentiert das Floristik-Unternehmen von Andreas Hoffmann exotischen Blumenschmuck für vielerlei Zwecke. Erstaunlich, wie kreativ Floristen Orchideen, Heliconien und weitere tropische Pflanzen zu ausgefallenen Blumen-Gestecken umarbeiten können. Der Creafile-Club aus Freyming in Lothringen präsentiert Patchwork, Quilts und andere Handarbeiten. Stoffkunst, die prima aussieht, gut wärmt und zu den anspruchsvolleren Steckenpferden zählt. Mathilde Henrion: "Die Leute sind sehr an unseren Arbeiten interessiert." Eine positive Bilanz der Gewerbeschau ziehen auch andere Aussteller, Marika Melchior vom Energieversorger Energis etwa: "Die Nachfrage nach unseren Produkten ist groß, besonders im Bereich von Telefonie und Internet." Die Gemeinde Großrosseln hat viel zu bieten, sowohl unter touristischen Gesichtspunkten als auch unter gesundheitlichen Perspektiven. Das "Lokale Aktionsbündnis Warndt" vermarktet, sichtlich nicht ohne Erfolg, regionale und ökologisch unbedenkliche Produkte wie Honig, Senf, Pilze oder Fleisch von Glanrindern oder Heidschnucken, die auf Warndtwiesen geweidet haben. Der Sozialverband VdK informiert über seine Angebote. Autohändler zeigen, dass es ein Leben (und neue Modelle) auch nach der Abwrackprämie gibt, der Skike-Point Warndt, bekannt durch den Sommer-Biathlon in St. Nikolaus, demonstriert, wie viel Freizeitspaß man auf einer Art Rollski haben kann, während weniger Sportbegeisterte bei der "Knopfgalerie Server" erfahren: "Selber Nähen ist der neue Trend. Wir schaffen die richtigen Voraussetzungen dafür". So kommen am Ende alle, auch die hier aus Platzgründen nicht erwähnten Aussteller, auf ihre Kosten und den Weg zum Dorffest finden, allen Unkenrufen zum Trotz, nicht nur die Besucher aus dem Dorf sondern auch diejenigen von außerhalb.