Region zieht immer mehr Gäste an

Völklingen/Püttlingen/Großrosseln. Die Nachfrage nach Gästebetten in der Region nimmt zu. Allein in Völklingen stieg die Zahl der Übernachtungen in Hotels von 13 183 im Jahr 2007 auf 15 328 im Jahr 2008, also satte 16,3 Prozent. Bei den Privatunterkünften gab es eine Steigerung von 1893 Übernachtungen im Jahr 2006 auf 3482 im Jahr 2008

Völklingen/Püttlingen/Großrosseln. Die Nachfrage nach Gästebetten in der Region nimmt zu. Allein in Völklingen stieg die Zahl der Übernachtungen in Hotels von 13 183 im Jahr 2007 auf 15 328 im Jahr 2008, also satte 16,3 Prozent. Bei den Privatunterkünften gab es eine Steigerung von 1893 Übernachtungen im Jahr 2006 auf 3482 im Jahr 2008. Püttlingen und Großrosseln verzeichnen eine ähnlich steigende Tendenz. Ereignisse wie die am kommenden Wochenende anstehende deutsche Meisterschaft im Ringen in Völklingen und der kommende Sommerbiathlon in Püttlingen bestärken die drei Verwaltungschefs in ihrer Auffassung: "Wir brauchen viel mehr Betten."Völklingens Oberbürgermeister Klaus Lorig und seine Amtskollegen Martin Speicher (Püttlingen) und Peter Duchene (Großrosseln) haben sich gestern im Parkhotel Albrecht getroffen, um ein neues, gemeinsames Verzeichnis von Unterkünften vorzustellen (siehe "Auf einen Blick"). Wobei die drei Verwaltungschefs davon ausgehen, dass ihre Kommunen, touristisch gesehen, "eine Achse" bilden.In Völklingen fehlt aus Sicht Lorigs nach wie vor ein größeres Hotel, in dem man auch Gruppen geschlossen unterbringen kann. Einen mutigen Investor würde sich Speicher auch für Püttlingen wünschen: "Schon Wochen vor unseren Großereignissen melden die Hotels ausverkauft.""Wir bräuchten viel mehr Betten und wir sind an der Planung, dass wir anbauen können", sagen Silke und Markus Albrecht, Gastgeber bei der Pressekonferenz im Völklinger Vier-Sterne-Parkhotel. Das Haus sei für dieses Jahr bereits nahezu ausgebucht. Rund ein Viertel aller Besucher in der Region übernachten inzwischen in Privatunterkünften. Auch die melden eine starke Belegung.Radfahrer und WandererDrei private Gastgeber, die sich mit Drei- und Vier-Sterne-Übernachtungsmöglichkeiten auszeichnen, haben die Verwaltungschefs mit zur Pressekonferenz gebeten. Seit Oktober 2005 beherbergen Ruth und Michael Schüßler in ihren zwei Ferienwohnungen in der Völklinger Moltkestraße überwiegend Berufstätige, aber auch Urlauber, Leute, die die Umgebung erwandern wollen, Radfahrer aus Holland, die mal was anderes als reines Flachland erleben wollen. Andrea Himbert hat in ihrer Ferienwohnung in Köllerbach neben Handwerkern, Monteuren und Übernachtungsgästen bei Festen auch schon eine vierköpfige Familie aus dem Ruhrgebiet gehabt, "die einfach mal eine Woche lang bei uns spazieren gehen wollte". Simone und Ingo Duchene haben in ihren beiden Ferienwohnungen in Karlsbrunn ("bis September ausgebucht") auch schon mal elf Tage lang eine ganze Jugendgruppe aus Sachsen-Anhalt beherbergt.Und Bürgermeister Peter Duchene meint auch mit Blick auf das Veranstaltungsprogramm im historischen Forstgarten Karlsbrunn: "Wir sind auf einem guten Weg, die Zukunft nach der Kohle zu gestalten."

Auf einen BlickDas neue Unterkunftsverzeichnis heißt "Übernachten in der Region Völklingen, Püttlingen, Großrosseln". Die Broschüre umfasst 20 Seiten. In ihr sind rund 60 Übernachtsangebote zusammengefasst. Die Broschüre ist ab sofort über die Rathäuser und in der Tourist-Information im Völklinger Alten Bahnhof zu erhalten. er