Pfarrer segnet Tiere in Nassweiler

Die Besitzerin der Pferde- und Ziegenalm in Nassweiler hatte zu einem besonderen Ereignis am Samstag geladen. Pfarrer Kraus aus Großrosseln segnete alle Tiere des Hofes im Rahmen eines Almauftriebs.

"Ich möchte gern auf Little Foot reiten!", stellt die kleine Marie laut und deutlich klar. "Na dann komm mal her, der ist gerade frei geworden!" Die zwölfjährige Chiara aus Ensdorf lächelt die Kleine freundlich an, ehe sie ihr auf den gescheckten Ponywallach hilft und sie ein paar Runden durch die Bahn führt.

Zum Almauftrieb auf der Pferde- und Ziegenalm Nassweiler e.V. herrschte zwischen Koppeln, Wiesen und Feldern reger Betrieb an diesem Samstag. Nach einem kurzen Aufstieg, vorbei an grasenden Ziegen auf Weiden und mit einem sommerlichen Grillenzirpen im Ohr, fanden die zahlreichen Besucher sich mitten im Geschehen wieder. Simone Hinnüber wuselt durch ihre Gästeschar. Sie begrüßt, umarmt und strahlt übers ganze Gesicht. Bei bestem Sommerwetter und Guter-Laune-Musik von den beiden Djs Sarwanne und Bruno ist die Stimmung auf der Alm überragend.

Neugierige, Nachbarn, Freunde und Eltern tummeln sich, verweilen für ein Schwätzchen am Getränkestand oder laben sich mit Kaffee und Kuchen, Rostwurst oder Gulaschsuppe im Schatten unter den bereitgestellten Pavillons.

Dekoration aus Birkenstämmen

Währenddessen verschwindet der Nachwuchs schon kurze Zeit nach der Ankunft auf den Koppeln bei den Pferden. Liebevoll ist alles hergerichtet, angefangen von der Verköstigung im Saloon, über den rustikalen Getränkestand, bis hin zu der mit Birkenstämmen dekorierten Reitbahn, auf der ein Höhepunkt des Tages stattfinden soll: die Tiersegnung. Auf ihr Team kann sich die Chefin zusammen mit Chef Guido Karrer absolut verlassen - ob Ponyreiten, Getränkestand, Essensausgabe, Probleme gibt es keine. Es ist ein Hand-in-Hand-Arbeiten.

"Alle Tiere bitte zur Tiersegnung zur Reitbahn", schallt es pünktlich um 16 Uhr über den Platz. Im Halbkreis werden die Pferde und Esel Moritz auf der Reitbahn versammelt, Hunde mit ihren Besitzern stehen daneben. "Der Mensch hat Verantwortung gegenüber allen Lebewesen, besonders gegenüber den Haustieren", liest Pfarrer Kraus aus Großrosseln vor, ehe er mit seinem Weihwasserkessel von Tier zu Tier geht, um es zu segnen. Leise spielt im Hintergrund Jeff Buckleys "Halleluja". Unter freiem Himmel hat die Tiersegnung einen ganz besonderen Charme.

Unauffällig baut die Band Refresh ihr Equipment auf. "Die spielen heute unentgeltlich, nur für die Pferde- und Ziegenalm", freut sich Chefin Hinnüber. Ein rundum gelungener Tag, von dem man noch lange an den Lagerfeuern der Pferde- und Ziegenalm Nassweiler schwärmen wird.

Mehr von Saarbrücker Zeitung